Direkt zum Inhalt
Die Bau München 2019 erstmals mit zwei zusätzlichen Hallen.

Schau, schau – die Bau!

12.12.2018

Wenn die Bau 2019 von 14. bis 19. Jänner ihre Tore öffnet, dann steht die Branche kopf und München still – Trends, Neuheiten und aktuelle Entwicklungen inklusive.

Bau 2019

Wann? 14.–19. 1. 2019, 09.30–18.00

Wo? Messe München, Messegelände, 81823 München

Anreise: Um dem Stau im Anreiseverkehr zu entgehen, empfiehlt sich eine Anreise mit der Bahn. Die U2 bringt Besucher direkt vom Münchner Hauptbahnhof zum Messezentrum. Wer per Flugzeug anreist, kann den Airport-Messe-München-Shuttle-Dienst nutzen.

Mehr Informationen unter www.bau-muenchen.com

Noch mehr Fläche, noch mehr Aussteller, noch mehr ­Themen – ganze 200.000 Quadratmeter gilt es für die Besucher der Bau 2019 zu entdecken. Zwei neuer Hallen sei Dank ­können nun rund 2.200 Aussteller – davon 116 österreich­ische Unternehmen – von 14. bis 19. Jänner die neuesten Materialien, Technologien und Systeme präsentieren. 20.000 Quadratmeter mehr Fläche bedeutet auch mehr Platz für neue Themen. Deshalb wurde die Halle C2 komplett dem Thema Licht und Smart Building gewidmet. Etwas mehr Ausstellungsfläche als früher haben auch die Themen Werkzeug, Bau-IT und Bodenbelag bekommen.

Auch die vier neuen Leitthemen bezeugen die noch größere Themenvielfalt. Die Inhalte „Digital: Prozesse + Architektur“, „Vernetzt: Wohnen + Arbeiten“, „Integral: Systeme + Konstruktionen“ und „Smart: Licht + Gebäude“ sollen sich wie ein roter Faden durch die Messe ziehen. Spannend und zukunftsweisend könnte auch ein Besuch des Digital Village werden, das erstmals auf der Bau 2019 in der Halle C veranstaltet wird. Hier präsentieren ausgewählte Start-ups auf 200 Quadratmetern ihre Produkte und Geschäftsideen sowie aktuelle Trends und Lösungen. Dabei reicht das Spektrum der gezeigten digitalen Ideen von der Baustelle und der Baustellen­logistik über die Gebäudeplanung, die Instandhaltung von Gebäuden bis hin zur Modernisierung und dem Baustoff-Recycling.

Nervenschonend, vorausplanend

Wer beim Messebesuch Geld und Zeit sparen will, sollte sich vorab hier ein Onlineticket sichern. Zur Nervenschonung trägt auch die Bau-App bei. Mit ihr können Firmen gesucht oder effiziente Routen durch die Messe geplant werden.

Einen ausführlichen Vorbericht mit ausgewählten Produktneuheiten lesen Sie in der Bauzeitung 24/18 und bald auch online auf www.diebauzeitung.at

 

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung
Werbung