Direkt zum Inhalt
v.l.: Architekt Ralf Steiner, Bürgermeister Karl Zwierschitz, Jörg Hoffmann (Südraum), Landesinnungsmeister Robert Jägersberger, Baumeister Frank Pfnier, die Gemeinderäte Josef Hums und Christian Knott sowie Sebastian Spaun, Geschäftsführer der VÖZ beim Spatenstich des „Wohnparks Wolfsbrunn".

Spatenstich für ein Vorzeigemodell

19.09.2018

Mit dem „Wohnpark Wolfsbrunn" entsteht derzeit ein Vorzeigeprojekt in Sachen Energieeffizienz und Wohnkomfort. 

Bei einem Lokalaugenschein überzeugten sich Bürgermeister Karl Zwierschitz und die Fördergeber von Land Niederösterreich, Bundesinnung Bau, Baumassiv, Betonmarketing Österreich und der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie vom Baustellenfortschritt des ersten mehrgeschoßigen sozialen Wohnbaus Niederösterreich mit Thermischer Bauteilaktivierung (TBA), der derzeit in Sommerein entsteht. Geheizt und gekühlt werden die insgesamt 14 Reihenhäuser und 22 Wohnungen dabei mit Beton. Die dafür erforderlichen Wärmepumpen werden mit Strom von einem Windpark in unmittelbarer Nachbarschaft gespeist. „Wir bieten hier leistbaren Wohnraum mit schönem Design und höchster gebauter Qualität, vor allem aber mit einer zukunftsweisenden technischen Gebäudeausrüstung, die nicht nur das Klima schont, sondern auch die Geldbörse der Mieter, da die Betriebskosten überschaubar bleiben", sagt Bürgermeister Zwierschitz. 

Zukunftspotenzial TBA

Für die gemeinnützige Wohnbaugesellschaft Südraum, Bauträger des Projekts, ist die TBA Neuland. Jörg Hoffmann, Geschäftsführer von Südraum, freut sich, nun zu den Vorreitern zu zählen: „Beeindruckend war für mich vor allem wie sich bei diesem Projekt alle Beteiligten - vom Architekten bis zu unseren Fördergebern - eingebracht haben. Ohne diese konstruktive Zusammenarbeit wäre die Realisierung des Bauvorhabens nicht möglich gewesen."
Dass der Wohnbau in Sommerein kein Einzelfall bleiben wird, beweisen zahlreiche geplante Projekte mit TBA von weiteren gemeinnützigen Bauträgern, die sich im Rahmen der Besichtigung vor Ort mit dem Projektteam ausstauschten. 
Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Premiere: Zum ersten Mal findet im kommenden Jahr der Wohnbau-Kongress statt.
Aktuelles
27.11.2019

Projektentwicklung und Wohnen der Zukunft sind die Themen, die das neue Format von Interconnection Consulting am 30. Jänner 2020 veranstalten wird.

Das Siegerprojekt Donaustern kommt dieses Jahr von Studenten der TU Graz.
Aktuelles
25.11.2019

Auch im 14. Anlauf überzeugten Bauingenieurwesen- und Architekturstudenten bei der ­Concrete Student Trophy mit ihren kooperativen Projekten.

Die Referenten der von den beiden Unternehmen Knauf und Knauf Insulation organisierten Wohnbauveranstaltung in Innsbruck (v.l): Knauf Insulation GF Udo Klamminger, Architekt Dietmar Eberle, Tiroler Landesrat Johannes Tratter, KMH GF Otto Ordelt, Hendrik Reichelt von Kaufmann Bausysteme und Vorstand der Innsbrucker Stadtplanung Wolfgang Andexlinger
Aktuelles
11.11.2019

Nachverdichtung, modulares Bauen und moderne Raumplanung standen im Fokus beim diesjährigen Wohnbau-Event von Knauf und Knauf Insulation.

Die Delegation aus München mit Vertretern der Stadt Wien, der Bauherren und der VÖZ beim Besuch der bauteilaktivierten Wohnhausanlage MGG22
Beton
29.10.2019

Premiere in Wien: Das MG22, der erste mehrgeschoßige soziale Wohnbau mit Bauteilaktivierung, wurde seinen Nutzern übergeben.

Das neue Führungsteam der i+R Wohnbau: Prokurist Tobias Forer-Pernthaler, die Geschäftsführer Reinold Meusburger und Karlheinz Bayer sowie die Prokuristen Andreas Deuring und Andreas Nussbaumer.
Aktuelles
13.08.2019

Die i+R Gruppe bestellt die neuen Führungsteams für ihr Tochterunternehmen i+R Wohnbau.

Werbung