Direkt zum Inhalt

Starker Auftritt

18.11.2014

Die UBM kann auf starke neun Monate zurück- und gespannt in Richtung der anstehenden Fusion blicken.

Die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2014 waren für die UBM durch ein starkes Wachstum geprägt. So stieg die Leistung des Konzerns um rund 62 Prozent auf 257,4 Millionen Euro, das EBT um 31,4 Prozent auf 11,3 Millionen Euro. Ausschlaggebend für den Erfolg waren neben verbesserter Produktivität der sehr gute Wohnungsabsatz in Deutschland, Tschechien und Österreich sowie Immobilienverkäufe. Für das nächste Jahr zeigt man sich vorsichtig optimistisch, zusätzliche Impulse erhofft man sich von der Verschmelzung mit der Piag Immobilien AG. Bereits im ersten Quartal 2015 soll die Piag Immobilien AG, sie umfasst die Strauss & Partner Development GmbH und die nicht betriebsnotwendigen Immobilien der Porr, mit der UBM verschmolzen werden.

Mit der Verschmelzung soll die „neue“ UBM an der Börse vom Standard Market Auction in das Segment Standard Market Continuous übersiedeln. CEO bleibt  weiterhin Karl Bier. Zusätzlich wird die UBM Realitätenentwicklung AG auf eine Mehrmarkenstrategie umsteigen. UBM bleibt prinzipiell die Dachmarke, auch für den Auftritt am Kapitalmarkt. Die Österreich-Aktivitäten werden unter Strauss & Partner firmieren, Deutschland unter Münchner Grund, Polen unter UBM Polska, Tschechien unter UBM Bohemia, Niederlande unter UBM Holding NL, Bulgarien unter UBM Bulgaria EOOD und Russland unter UBM Development.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Seit März 2019 ist die Umfirmierung der BEZ Baustoff-Einkaufs-Zentrale GmbH in die Eurobaustoff Österreich GmbH vollzogen. „Wir freuen uns, dass wir nun mit zusätzlichen Schwung unser komplettes Leistungsportfolio anbieten können", sagt Geschäftsführer Hartmut Möller.
Aktuelles
03.09.2019

Die ehemalige BEZ-Baustoff-Einkaufs-Zentrale Gmbh gewinnt unter neuem Namen zusätzliches Marktpotenzial.

Die Umdasch Group kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurückblicken.
Aktuelles
15.07.2019

Die Umdasch Group kann gemeinsam mit seinen Tochtergesellschaften Doka und „umdasch The Store Makers“ auf ein ertragreiches Geschäftsjahr zurückblicken.

V. l. Rudolf Zrost, Vorstandvorsitzender VÖZ, und Sebastian Spaun, Geschäftsführer VÖZ, freuen sich über ein erfolgreiches Jahr.
Aktuelles
15.07.2019

Die österreichische Zementindustrie erzielte im Jahr 2018 ein Plus bei Produktion und Umsatz.

Im Geschäftsjahr 2018 konnte die BIG die Inves­titionen um 38 Prozent erhöhen. Das operative Geschäft blieb mit 676,1 Millionen Euro stabil.
Aktuelles
24.04.2019

Während die Mieterlöse im vergangenen Geschäftsjahr über dem Vorjahreswert lagen, verzeichnet­ der Jahresumsatz der BIG einen leichten Rückgang.

Bei den Kundentagen des Liebherr-Werks Ehingen spannten zwei LR 1750/2 Raupenkrane ein Spinnennetz für den vierzig Tonnen schweren Geländekran LRT 1100 - 2.1.
Aktuelles
05.04.2019

Erfolgreiche Bilanz: Liebherr knackte die zehn Milliarden Euro Umsatzmarke.

Werbung