Direkt zum Inhalt

Strategie und Marketing

28.01.2011

Die Mitglieder der Baumeistervereinigung Abau NÖ/Wien trafen sich zum jährlichen Erfahrungsaustausch. Das Resümee: Themen wie Strategie und Marketing werden in Zukunft eine noch größere Rolle spielen.

Mehr als 70 Vertreter von mehr als 30 Baumeisterunternehmen der Abau-Gruppe Niederösterreich/Wien trafen sich im November 2010 zum jährlichen Erfahrungsaustausch, kurz Erfa genannt. Die Schwerpunktthemen des Treffens waren Benchmarking, Einkauf, Prozessoptimierung und Marketing. Darüber hinaus erläuterte der deutsche Wirtschaftsredner, Unternehmensberater und Autor Edgar K. Geffroy bei seinem Vortrag „Die Kairos-Chance – Zeit für Neues“, dass in Zukunft mehr Flexibilität notwendig sein wird, um als Unternehmen erfolgreich zu sein.

Wettbewerbsvorteile nutzen
„In fünf Jahren werden wir anders denken, leben und arbeiten, wie wir es heute noch kennen. Nur wer sich heute diesen Herausforderungen stellt, wird in Zukunft erfolgreich sein“, ist Edgar K. Geffroy überzeugt. Aber auch das richtige Timing spielt eine große Rolle, um am Markt erfolgreich zu bestehen: „Mit einem guten Blick für den richtigen Moment können für jedes Unternehmen Kundenwunder entstehen“, so Geffroy. Als zentralen Punkt hob der international tätige Marketingexperte anhand von Beispielen auch die zunehmend große Bedeutung von gezielten Marketingaktivitäten hervor, die in Zukunft eine bedeutende Rolle einnehmen werden.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch die Serviceaktivitäten der Abau mit und für ihre Mitglieder zum Thema gemacht. Die Unternehmen profitieren vor allem vom günstigeren Einkauf sowie vom Beratungs- und Schulungs-Know-how innerhalb der Gruppe. Damit soll ein wichtiger Wettbewerbsvorteil gewährleistet sein – wobei ein Hauptaspekt auf der Qualitätsarbeit liegt. Die Ausrichtung, als Qualitätsbetriebe tätig zu sein, soll auch in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten beibehalten bzw. ausgebaut werden. Im Rahmen eines Betriebsvergleichs wurde aufgezeigt, dass sich die exzellente Eigenkapitalsituation der Abau Wien/NÖ aktuell noch weiter verbessert hat und im Durchschnitt die Eigenkapitalquote bereits bei 46,5 Prozent liegt, obwohl die schwache gesamtwirtschaftliche Konjunktur auch an den Abau-Mitgliedern nicht spurlos vorübergegangen ist. Das Benchmarking zeigt auch, dass die ergebnismäßigen Spitzenwerte von jenen Unternehmen erreicht werden, die sich bereits gezielt mit Strategie und Marketing auseinandersetzen.

Zwei gelungene Beispiele aus dem vergangenen Jahr berichten die Abau-Baumeister Karl Macho und Manfred Leiner. Karl Macho hat sich mit seinem Betrieb Aust-Bau in das Fertighauszentrum „Blaue Lagune“ gewagt. „Wir haben keine Angst vor dem Vergleich. Wir haben ja auch einige Besonderheiten zu bieten, die selbst in der ‚Blauen Lagune‘ eine Alleinstellung bedeuten wie zum Beispiel das Passivhaus aus massiven Ziegeln“, erklärt Macho. Baumeister Manfred Leiner hat sich als Bauträger samt angeschlossenem Immobilienbüro in und um Schwechat einen Namen gemacht.

Jährlicher Erfahrungsaustausch
Die Veranstaltung der Abau hat sich bereits mehrmals als wertvolle Austauschmöglichkeit herausgestellt. Ewald Unterweger, Abau-Geschäftsführer, bezeichnete die Erfa 2010 als die erfolgreichste in der 20-jährigen Geschichte der Abau. „Wir hatten begeisternde Vortragende und einen tollen Rahmen. Die Motivation und Innovationskraft unserer Mitglieder ist jedes Jahr wieder ein Erlebnis“, freut sich Unterweger. Die Abau-Baumeister präsentieren sich demgemäß nach wie vor als starke Gruppe. Einigkeit herrscht auch beim Ausblick für 2011. So werden Themen wie Strategie und Marketing eine noch viel größere Bedeutung bekommen als bisher.

Serviceaktivitäten der Abau-Gruppe Wien/­Niederösterreich
Subunternehmer – ­Bestpreisportal
Kontinuierlicher ­Verbesserungsprozess
Garantieversicherungen
Seminarprogramm
Ordersatz Neu
Österreichischer Corporate-Governance-Kodex
Regional Medien Austria (RMA)
Unternehmensvideos

(Redaktion: Diana Danbauer)

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

News
11.12.2013

Mit Beginn des Jahres 2014 übernimmt die Würth-Hochenburger GmbH den Teilbereich "Bauprodukte" der Fa. Nägelebau GmbH.

News
11.12.2013

Teckentrup bietet im Bereich Türen und Tore Lösungen für alle Größen an. Nun will das Unternehmen mit einer Niederlassung seine Aktivitäten in Österreich verstärken.

News
27.11.2013

Die Firmengruppe Eder bietet auch kommendes Jahr wieder ein umfassendes Schulungsprogramm für Baumeister und Planer an. Das Thema des Expertenforums 2013/14 lautet „Massivhäuser richtig planen und ...

News
27.11.2013

Für die Errichtung und Gestaltung des Dorfplatzes in Wopfing erhielt Baumit Wopfinger den Anerkennungspreis "Maecenas Niederösterreich". Der Preis wird jedes Jahr für außergewöhnliche ...

News
27.11.2013

Der neue Volvo-Vertriebspartner Ascendum will die Umsätze und den Gewinn kräftig steigern. Die neuen Märkte in Zentraleuropa sollen dazu beitragen.

Werbung