Direkt zum Inhalt

Tageslicht und Schatten in Gebäuden

05.03.2019

Wie Tageslicht in Gebäuden optimal genutzt werden kann, wird in der neuen ÖNorm EN 17037 beschrieben.

Tageslicht leistet einen wichtigen Beitrag für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit von Menschen in Innenräumen und kann, signifikant die Energieeffizienz von Gebäuden erhöhen. Inwiefern und im welchem Ausmaß Tageslicht für die Belichtung eines Innenraumes genutzt werden kann, hängt von mehreren Faktoren, wie etwa lokalen Witterungsverhältnissen oder der Gebäudeumgebung, ab. Damit die Vorteile der Nutzung von natürlichem Licht ihre volle Wirkung entfalten können, ist die Berücksichtigung der Belichtungsverhältnisse bei der Planung und Umsetzung von Gebäuden essenziell. Dabei gilt es, die verschiedenen Interessen der unterschiedlichen am Bauwerk beteiligten Disziplinen abzuwägen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Die im Februar 2019 erschienene ÖNorm EN 17037 fasst in einem Dokument Empfehlungen für die Erzielung eines optimalen Helligkeitseindrucks in Innenräumen auf dem aktuellen Stand der Technik zusammen. Damit bietet der europäische Standard fachspezifisches Wissen und definiert die für die Planung und Bau heranzuziehenden Messgrößen zur optimalen Nutzung von Tageslicht in Innenräumen.

Mit der vorteilhaften Miteinbeziehung von Tageslicht in Innenräumen geht auch die Vermeidung von Blendungen einher, die das Sehen erschweren und den Aufwand für Aktivitäten erhöhen, für die geeignete Sichtverhältnisse benötigt werden. Besonders in Räumen, in denen Lese- und Schreibearbeiten zu verrichten sind, ist die Montage von dafür geeigneten Abschattungselementen ein geeignetes Mittel, um optimale Bedingungen für ein ergonomisch unbedenkliches Arbeiten zu ermöglichen. Mit richtig geplanten Belichtungsverhältnissen wird nicht nur ein ergonomisches Arbeiten und gesteigertes Wohlbefinden sichergestellt. Für die Energieeffizienz von Gebäuden ist die Tageslichteinstrahlung speziell für Temperaturverhältnisse auschlaggebend. Des Weiteren lässt sich mit genügend natürlichen Lichtquellen der Energieverbrauch durch elektrische Beleuchtung wirkungsvoll reduzieren. Daher sind die Belichtungsverhältnisse in Gebäuden wesentliche Faktoren für ein energieoptimiertes Bauen.

Bibliografie: ÖNorm EN 17037:2019 02 15 Tageslicht in Gebäuden

Die neuesten Entwicklungen der ÖNormen werden in Kooperation mit Austrian Standards präsentiert.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Normen
19.03.2019

Bauwerke sind auf statisch sichere Untergrundstrukturen angewiesen und fordern daher korrekt ausgeführte Erdarbeiten. Eine aktuelle europäische Normen-Serie sichert spezifisches Wissen.

Normen
19.02.2019

ÖNorm EN ISO 11665-11 – Ermittlung der Radioaktivität in der Umwelt – Luft: Radon-222 – Teil 11: Verfahren zur Probenahme und Prüfung von Bodenluft (ISO 11665-11:2016).

Normen
06.02.2019

Die Behebung von Wasserschäden ist nicht nur ärgerlich, sondern auch teuer. Die neue ÖNorm B3691 soll hier vorbeugend wirken.

Aktuelles
21.06.2016

Wer nicht nur jammern, sondern auch selbst mitgestalten will, hat jetzt die Möglichkeit dazu. Nächste Woche starten die Arbeitskreise des Dialogforums Bau Österreich, das Anfang des Jahres von ...

Meinung
27.01.2014

Egal ob Büro, Klassenraum oder das eigene Wohnzimmer – unumstritten ist: Mit mehr Tageslicht arbeitet, lernt, wohnt und lebt es sich einfach besser. 

Werbung