Direkt zum Inhalt

Thermisch-energetische Sanierung Am Schöpfwerk

31.07.2014

Sanierung Neues Schöpfwerk



Bildergalerie

zum Vergrößern Bilder anklicken






© Harsco Infrastructure


Partner





Thermisch-energetische Sanierung Am Schöpfwerk

eit 2009 wird in Wien am „Neuen Schöpfwerk" gearbeitet und gebaut. Der Meidlinger Gemeindebau aus den 1970er-Jahren wird in mehrere Bauteile und Bauphasen aufgeteilt und soll bis 2012 einer Sanierung im ganz großen Stil unterzogen werden. Schon bei der Planungs- und Bauphase wird auf höchste Qualität Wert gelegt. Die Ausführung wird laufend durch die Örtliche Bauaufsicht und durch die MA 39 geprüft. Wöchentliche Baubesprechungen und ständige Mieterbetreuung während der Bauarbeiten sollen einen reibungslosen Ablauf gewährleisten.

Nicht zuletzt aufgrund der hohen Qualitätsansprüche und der guten Abläufe konnte der Bauteil Hochhaus sogar früher als geplant mit Ende 2010 fertiggestellt und im Februar 2011 übergeben werden. Der Bauteil Südring/Oktogone wurde termingerecht Ende November 2010 fertiggestellt und im Dezember 2010 übergeben. „Bei beiden Bauteilen wurde der Heizwärmebedarf durch thermisch-energetische Maßnahmen massiv – um mehr als 50 Prozent – gesenkt. Die Bewohnerinnen und Bewohner profitieren von der nachhaltigen Sanierung nicht nur durch einen deutlich gesteigerten Wohnkomfort, sondern auch durch geringere Heizkosten", betonte Wohnbaustadtrat Michael Ludwig. Ende dieses Jahres soll termingerecht die Fertigstellung des Bauteils Süd-Ostring erfolgen, und schließlich wird im November 2012 der Bauteil Nordring fertiggestellt. Für alle vier Bauteile belaufen sich die Gesamtkosten auf rund 65 Millionen Euro. 17 Millionen Euro werden von der Stadt Wien an Förderungen beigesteuert. Nachdem die Kosten für die aufwändige Sanierung durch die finanzielle Unterstützung der Stadt Wien und die Hauptmietzinsreserve abgedeckt werden können, fallen für die Mieter keine Sanierungsbeiträge an.


Bautafel

Sanierung Neues Schöpfwerk
(alle Bauteile)

 

Bauherr Stadt Wien – Wiener Wohnen, Zentrales Bausanierungsmanagement

A-1110 Wien

 

Baumanagement Arge GSD
Gesellschaft für Stadt- und Dorferneuerung Ges.m.b.H.

A-1100 Wien

 

Hochhaus: Am Schöpfwerk 31

 

Baumeisterarbeiten G+G Bau- und Baumanagement Ges.b.H.

10.-Oktober-Straße 42

A-9751 Sachsenburg

T +43(0)4769/21850-0

F +43(0)4769/21850-10

E office@gplusg.at

www.gplusg.at

 

Bauspengler- und Schwarzdeckerarbeiten

A-1230 Wien

 

Nordring: Am Schöpfwerk 29

 

Baumeisterarbeiten FBG Fassadenbau Ges.m.b.H.

A-1130 Wien

 

Bauspengler- und Schwarzdeckerarbeiten
Teerag-Asdag AG

A-1230 Wien

 

Schlosserarbeiten/Laubeneingangstüren
IPM Schober Fenster Ges.m.b.H.

Ascheter Straße 44

A-4602 Wels/Thalheim

T +43(0)7242/47271

F +43(0)7242/47271-34

E info@ipm-schober.com

www.ipm-schober.com

 

Süd-Ostring: Zanaschkagasse 12+16

 

Baumeisterarbeiten Baumeister Ing. Josef Graf Baugesellschaft m.b.H.

Römerstraße 4

A-2514 Traiskirchen

T +43(0)2252/52404

F +43(0)2252/52404-20

E office@grafbau.at

www.grafbau.at

 

Bauspengler- und Schwarzdeckerarbeiten
Teerag-Asdag AG

A-1230 Wien

 

Schlosserarbeiten/Laubeneingangstüren
IPM Schober Fenster Ges.m.b.H.

Ascheter Straße 44

A-4602 Wels/Thalheim

T +43(0)7242/47271

F +43(0)7242/47271-34

E info@ipm-schober.com

www.ipm-schober.com

 

Südring/Oktogone Zanaschkagasse 14

 

Baumeisterarbeiten Baumeister Ing. Josef Graf Baugesellschaft m.b.H.

Römerstraße 4

A-2514 Traiskirchen

T +43(0)2252/52404

F +43(0)2252/52404-20

E office@grafbau.at

www.grafbau.at


Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Obmann des Fachverbandes Steine-Keramik Robert Schmid mit Geschäftsführer Andreas Pfeiler
Branche
16.09.2020

Die Konjunkturerhebung des Fachverbands Steine+Keramik zeigt für das erste Halbjahr 2020 einen wenig überraschenden Umsatzrückgang. 

„Das schlimmste mag hinter uns liegen, aber die Erholung ist nach dem Corona-Lockdown frühzeitig zum Erliegen gekommen.
Aktuelles
09.09.2020

Die Unternehmen der WKÖ-Sparte Gewerbe und Handwerk sind von wirtschaftlicher Normalität weit entfernt. Konjunktur-Impulse könnten Umsatzverluste minimieren. 

Bauhandbuch
14.09.2020

Einmal im Jahr liefern wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der WKO umfassende Kalkulationsbeispiele für Baugewerbe und -industrie.

Aktuelles
10.09.2020
Bernhard Hirschmüller, Geschäftsführer Velux Österreich (l.), und Georg Scattolin, Leiter des internationalen Programms bei WWF Österreich, freuen sich auf die gemeinsame Umsetzung des Projekts.
Aktuelles
01.09.2020

Die VELUX Gruppe verpflichtet sich, zukünftige CO2-Emissionen zu reduzieren und zugleich den historischen Fußabdruck des Unternehmens seit seiner Gründung im Jahr 1941 zu binden - insgesamt 5,6 ...

Werbung