Direkt zum Inhalt
Moderne Dachfenster für Tipis und ein gutes Raumklima lieferte Velux.

Tipis mit Dachfenstern

24.11.2015

Velux agierte als Projektpartner für die Ikuna Indianerwelt und lieferte nicht nur Dachfenster für die Tipis.

Fährtenlesen und Bogenschießen auf den Spuren der Comanchen: In der Ikuna Indianerwelt im oberösterreichischen Natternbach können große und kleine Indianerfans in die Welt der Ureinwohner der amerikanischen Prärie eintauchen. Seit diesem Sommer gibt es hier sogar die Möglichkeit, zu übernachten – und zwar in Tipis, die modernen hochkomfortablen Hotelzimmern gleichen. Die Tipis bestehen nicht aus Stangen und Büffelhäuten, sondern wurden aus massivem Fichtenholz konstruiert und mit einer Flachdachfolie umhüllt. So erwartet die Urlauber vor allem Komfort und zwar auch im Hinblick auf das Raumklima. Die eingebauten Dachfenster sorgen für natürliches Tageslicht und gute Raumluft bei perfekter Isolierung. Dafür haben sich die Architekten mit Velux einen starken Partner ins Boot geholt.

Luft zirkuliert

„Es war eine Frage der Luft-Zirkulation“, erklärt Ikuna Indianerwelt-Geschäftsführer Richard Grossauer, warum man sich bei der Planung für Dachfenster entschieden hat: „Wir haben in diesem heißen Sommer schnell gemerkt, dass das die richtige Lösung war. Die Dachfenster haben für einen Luftaustausch gesorgt, der wie eine Klimaanlage wirkte.“ Bernhard Leidinger von VELUX, erklärt, warum die Dachfenster diesen Effekt erzeugen: „Das Beispiel mit den Tipis zeigt ganz deutlich, was es in der Praxis tatsächlich bedeutet, wenn wir sagen: Dachfenster sorgen für ein angenehmes Raumklima. Durch die Position der Dachfenster kann die Luft perfekt zirkulieren. Hier kommt der Kamineffekt zum Einsatz: Die warme Luft steigt auf und kann durch die Dachfenster im Obergeschoß entweichen.“ Die Dachfenster können zusätzlich auch verdunkelt und geöffnet werden – alles elektronisch und bequem per Fernbedienung.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Bernhard Hirschmüller ist neuer Vertriebsleiter von Velux Österreich.
Aktuelles
25.07.2018

Als neuer Vertriebsleiter von Velux Österreich will sich Bernhard Hirschmüller vor allem auf den Ausbau der Marktposition konzentrieren.

Die glücklichen Gewinner der diesjährigen, im Rahmen der ACR-Enquete verliehenen Preise.
Aktuelles
04.10.2017

Tragbares Himmelslicht, belüftete Fenster, Fassadenmodule inklusive Haustechnik und eine Verschlusskappe für eine neue Getränkegeneration: spannende Innovationen beim 12. ACR Kooperationspreis. ...

„Sesam öffne dich“ bei Sonne – „Klappe zu“ bei Regen: Fakro-Fenster sollen das Wohnraumklima künftig automatisch regeln.
Aus der Branche
06.06.2017

Die Wünsche österreichischer Fakro-Kunden inspirieren die Forschungsabteilung des ­Mutterkonzerns in Polen, sagt Carsten Nentwig.

Dachfenster-Profi Roto: Es gelte, den Spagt zwischen hochwertigen „Objektfenstern“ und „exklusiven Highend-Produkten“ zu schaffen.
Aus der Branche
23.05.2017

Zwar blieben Wärme-, Schall- und Einbruchschutz zentrale Aufgaben des Fensters. Hersteller träumen aber von Vernetzung, Mediennutzung und „Intelligenz“ in Rahmen und Gläsern.

Velux stellt sich den Herausforderungen Tageslicht und Raumluftqualität im Wohnbereich.
Bau München
16.12.2016

Fensterbauer Velux präsentiert sich den Messebesuchern auf 430 Quadratmetern Fläche.

Werbung