Direkt zum Inhalt

Lean Baumanagement: Verschlankte Prozesse für effizientere Bauprojekte.

TU Graz startet Lehrgang „Lean Baumanagement"

13.08.2019

Der neue Universitätslehrgang fokussiert schlanke Abläufe in Bauprojekten auf allen Ebenen. 

Diesen Herbst startet an der TU Graz der neue Lehrgang „Lean Baumanagement". Der im deutschsprachigen Raum erste Universitätslehrgang zu diesem Thema fokussiert auf schlanke Abläufe in Bauprojekten auf allen Ebenen. „Die Baubranche steht vor einem großen Umbruch, denn die traditionelle Abwicklung von Bauprojekten ist aufgrund zunehmender Komplexität nicht mehr effizient", so Gottfried Mauerhofer vom Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft der TU Graz, der als wissenschaftlicher Leiter den Lehrgang betreut. In vier Semestern und acht Modulen befassen sich die Teilnehmer mit Lean Management als grundlegendes Prinzip. „Lebenszyklusorientiertes Bauen" und „BIM" stehen ebenso auf dem Lehrplan wie „Wissenschaftliches Arbeiten", „Bau-Betriebswirtschaftslehre" und „Bauprojektmanagement". Die Vortragenden stammen zu einem Drittel von Universitäten und Hochschulen, der Rest kommt direkt aus der Praxis.

Werbung

Weiterführende Themen

Service.
12.06.2019
Das Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft der TU Graz beschäftigt sich in Kooperation mit einem
...
Aktuelles
04.06.2019

Fachkräfteausbildung steht im Fokus steht am 13. Juni 2019 beim WIFI Wien im Fokus. Im Rahmen des Tags der offenen Tür werden den Besuchern über 60 Info-Veranstaltungen sowie individuelle ...

Das Kano-Ergebnisse der 43 untersuchten Kunden: Umso weiter der rote Balken in Richtung -1,0 reicht, desto höher ist das Potential des Kriteriums, bei dessen, Nichterfüllung Unzufriedenheit bei den Kunden auszulösen. Je weiter der blaue Balken in Richtung +1,0 ausschlägt, desto eher wird bei Erfüllung des jeweiligen Kriteriums Kundenzufriedenheit erzeugt.
Service.
15.05.2019

Das Institut für Baubetrieb und Bauwirtschaft der TU Graz beschäftigt sich in Kooperation mit einem österreichischen Baukonzern mit dem Thema Kundenzufriedenheit.

Ein virtueller Rundgang soll Nutzern bereits im Vorfeld einen Eindruck von neuen Verkehrs­infra­struktur­projekten bieten.
Aktuelles
23.04.2019

Das AIT forscht an neuen Anwendungsmöglichkeiten von Virtual und Augmented Reality im Rahmen der Stadt- und Mobilitätsplanung.

Gemeinsam ­Innovationen fördern (v. l.): Wolfgang ­Hillebrand, ­Markus Handler, Philipp Tomaselli, Elmar Hagmann, Christian Wimberger und Anton Rieder haben  die Smart ­Construction ­Austria gegründet.
Aktuelles
23.04.2019

Unter dem Namen Smart Construction Austria gründen sechs Baufirmen aus ganz Österreich eine Forschungs- und Entwicklungs-Gesellschaft.    

Werbung