Direkt zum Inhalt
Die Umdasch Group kann auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurückblicken.

Umdasch Bilanz: Weiter zugelegt

15.07.2019

Die Umdasch Group kann gemeinsam mit seinen Tochtergesellschaften Doka und „umdasch The Store Makers“ auf ein ertragreiches Geschäftsjahr zurückblicken.

Die Firma Umdasch mit Sitz in Amstetten konnte im Geschäftsjahr 2018 sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn weiter zulegen. Das Industrieunternehmen, das mit seinen Tochtergesellschaften Doka in der Schalungstechnik, „umdasch The Store Makers“ im Ladenbau sowie mit der neuen Innovations-Plattform „Umdasch Group Ventures“ geschäftlich tätig ist, hat mit rund 8.400 Beschäftigten die Erlöse um 75 Millionen Euro oder 5,2 Prozent auf fast 1,52 Milliarden Euro geschraubt. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) ist um elf Millionen Euro oder 9,6 Prozent auf 128 Millionen Euro gestiegen.

Der Umsatz des Tochterunternehmens Doka ist im Vorjahr um sechs Prozent auf die neue Rekordmarke von mehr als 1,26 Milliarden Euro gewachsen. Verantwortlich für das Plus sind laut Geschäftsbericht die Regionen Zentral- und Osteuropa sowie die USA. 2018 sei die Produktion in Amstetten voll ausgelastet gewesen.

Werbung

Weiterführende Themen

Kaum ein Unterschied: die BIM-Planung (l.) von Doka und rechts die reale Baustelle.
Aktuelles
17.02.2020

Die Verwendung von BIM-Methoden beim Projekt Gelbe Haide reduziert den Schalungsaufwand.

Seit März 2019 ist die Umfirmierung der BEZ Baustoff-Einkaufs-Zentrale GmbH in die Eurobaustoff Österreich GmbH vollzogen. „Wir freuen uns, dass wir nun mit zusätzlichen Schwung unser komplettes Leistungsportfolio anbieten können", sagt Geschäftsführer Hartmut Möller.
Aktuelles
03.09.2019

Die ehemalige BEZ-Baustoff-Einkaufs-Zentrale Gmbh gewinnt unter neuem Namen zusätzliches Marktpotenzial.

Michael Tschenett ist ab 1. September 2019 neuer Geschäftsführer der Alkus AG.
Aktuelles
13.08.2019

Die Liechtensteiner Alkus AG gewinnt mit Michael Tschenett einen international erfahrenen Schalungs- und Vertriebsprofi für die Unternehmensspitze.

Gerald Schönthaler hat gut lachen: Hünnebeck geht es gut.
Aktuelles
30.07.2019

Infrastrukturbau, Hochhausbau und Arbeitssicherheit sieht Hünnebeck als künftige Schwerpunkte. Warum, erklärt Gerald Schönthaler im Interview.

V. l. Rudolf Zrost, Vorstandvorsitzender VÖZ, und Sebastian Spaun, Geschäftsführer VÖZ, freuen sich über ein erfolgreiches Jahr.
Aktuelles
15.07.2019

Die österreichische Zementindustrie erzielte im Jahr 2018 ein Plus bei Produktion und Umsatz.

Werbung