Direkt zum Inhalt

Umfangreiches Bildungsangebot

04.02.2011

Das Ausbildungszentrum in Großschönau bietet zusätzlich zu den bisherigen Möglichkeiten nun einen weiteren Kurs an. Erstmals wird die Schulung zum „Passivhaus-Handwerker" durchgeführt.

Das Bioenergetische Trainingszentrum (Betz) Großschönau hat in Zusammenarbeit mit dem Sonnenplatz Großschönau ein umfangreiches Bildungsprogramm zusammengestellt. Mittlerweile werden drei verschiedene Lehrgänge direkt am Sonneplatz Großschönau angeboten.

Ein Fixpunkt in diesem Programm ist der Energieberater-A-Kurs, der bereits fünfmal abgehalten wurden. In Kooperation mit der Umweltberatung wird die Zielgruppe der planenden Bauleiter, Haustechniker, Gemeindemitarbeiter, Ingenieurbüros, Bauausführenden und Architekten angesprochen. Die Inhalte des sechstägigen Kurses umfassen die Grundbegriffe, U-Wert, Heizlast und Heizwärmebedarfsberechnung sowie Baukonstruktion, Warmwasserbereitung, Wärmeerzeugung und -verteilung als auch Förderpolitik, Energiesparpotenziale, Grobanalyse und thermische Solaranlagen, Photovoltaik und Strom im Haushalt.

Der zweite Lehrgang mit dem Titel „Passivhaus-Planer“, der in Zusammenarbeit mit dem bau.energie.umwelt cluster NÖ und der Donau-Universität Krems abgehalten wird, spricht in erster Linie Architekten, Planer, Baumeister, Bauingenieure, Bauausführende, Bauträger und Energieberater an. In dem neuntägigen Zertifikatslehrgang geht es vorrangig um die Themenschwerpunkte Gebäudehülle (Konstruktion, Wärmebrücken, Luftdichtheit, Fenster), Lüftung und Wirtschaftlichkeit. Ein weiterer Teil des Lehrgangs ist zudem ein PHPP-Workshop. Der Kurs zielt vor allem auf Experten beim Bau ab und soll Know-how rund um die professionelle Planung und Umsetzung von Passivhäusern transportieren.

Internationaler Austausch
Die Partner Betz Großschönau und Sonnenplatz Großschönau sind auch grenzüberschreitend unterwegs. Bereits seit Anfang 2009 wird an einem Projekt mit Partnern aus Österreich und Tschechien mit dem Namen „Energy Future – Übergang in eine nachhaltige Energienutzung in der österreichisch-tschechischen Grenzregion“ gearbeitet. Die Wirtschaftskammer Niederösterreich übernimmt darin die Funktion des Leaspartners.

„Sun is Life“-Akademie
Im Rahmen dieses grenzüberschreitenden Projekts wurde die internationale „Sun is Life“-Akademie gegründet. Ziel dieser Akademie ist es, zum einen Endkunden und Verbraucher, zum anderen Firmen und Wirtschaftstreibende aus Österreich und Tschechien zum Thema Energieeffizienz beim Bauen und Wohnen zu schulen. Einen Programmpunkt des grenzüberschreitenden Projekts stellen unter anderem die Vorträge als Schulung für Experten aus dem Bau- und Baunebengewerbe im Rahmen der diesjährigen BioEM dar, die von 23. bis 26. Juni stattfindet. Geplant ist zudem eine Schulung zum Thema „Grundlagen modernen Bauens“.

Passivhaus-Handwerker
Der neue Ausbildungsschwerpunkt, der erstmals in Österreich stattfindet, ist der neue Lehrgang „Passivhaus-Handwerker“. Der praxisorientierte Kurs soll den Teilnehmern das theoretische und praktische Fachwissen über die Passivhaustechnik vermitteln. Angesprochen sind in erster Linie Handwerker aus dem Bau- und Baunebengewerbe, Poliere und Partieführer, Maurer, Zimmerer, Lüftungstechniker, Dachdecker, Spengler, Installateure, Elektriker, Fensterhersteller, Bautischler und alle Handwerker, die beim Bau eines Passivhauses beteiligt sind.
Ziel dieser speziellen Weiterbildung ist es, den Teilnehmenden Fachwissen zum Bau von energieeffizienten Gebäuden praxisnah aufzubereiten. Hintergrundwissen, um die Planung fachgerecht umsetzen zu können, soll dabei vermittelt werden. Mitte März startet der erste Lehrgang zum „Passivhaus-Handwerker“.

Kursleitung und Anmeldung
Ansprechpartner ist für alle Kurse Thomas Preißlinger
Betz Großschönau
T +43(0)2815/7009
F +43(0)2815/7003-4
E office@betz.at

Alle Kurse finden am Sonnenplatz Großschönau statt.
Informationen unter:

www.betz.at
www.sonnenplatz.at

(Redaktion: Diana Danbauer)

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Wir unterstützen mit der Fachkompetenz von SWIE energie unsere Kunden bei Aufbau, Wartung und Instandhaltung erneuerbarer Energiesysteme", sagt Swietelsky-Chef Karl Weidlinger.
Aktuelles
22.07.2020

Mit der "SWIE energie" wird man Komplettanbieter im Elektro- und Haustechnikbereich für Industrie, Gewerbe und Krankenhäuser. 

Aktuelles
29.07.2020
Recht
23.07.2020

Die Bekämpfung einer Auftraggeberentscheidung ist mühsam, aber nicht unmöglich. Ein kurzer Überblick über die Rechtsschutzmöglichkeiten im Vergabeverfahren.

Recht
23.07.2020

Misslingt ein Werk infolge offenbarer Untauglichkeit oder falscher Anweisungen des Bestellers, so ist der Werkunternehmer für den ­Schaden verantwortlich, wenn er den Besteller nicht gewarnt hat. ...

Normen
23.07.2020

Die aktualisierte ÖNorm V 5750 „Ladungssicherung beim Transport – Methoden“ liegt bis Ende Juli 2020 als Entwurf zur Stellungnahme auf.

Werbung