Direkt zum Inhalt
AKM Bürohaus © AKM

Und die Nominierten sind...

29.01.2018

Bereits zum neunten Mal würdigt die ARGE Qualitätsgruppe Wärmedämmsysteme (QG WDS) Gebäudesanierungen, die ein gestalterisches, auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Herangehen an Energieeffizienz unter Beweis stellen.

Noch im letzten Jahr kam die Jury unter dem Vorsitz von Architekt Kislinger (AH3) zusammen, beurteilte und bewertete die Einreichungen. Das Ergebnis: Neun nominierte energieeffiziente Sanierungen, die am 13. März 2018 ins Rennen um den Ethouse-Award gehen.

Die Nominierten sind:

  • BEL-VEDERE im Fasanviertel (Bauherr: Ulreich Bauträger GmbH, Architektur: Atelier Kaindl + Kuntner GmbH)
  • Haus AW in der Südsteiermark (Bauherr: Privat, Architektur: Norbert Müller)
  • AKM Bürohaus (Bauherr: AKM, Architektur: Rataplan - Architektur ZT GmbH)
  • Wohnhaus Lorystraße (Bauträger: ÖVW - Österreischisches Volkswohnungswerk, Achitektur: Elisabeth Steinbichler)
  • Haus L. (Bauherr: Privat, Architektur: Reinberg ZT GmbH)
  • Volksschule Arnoldstein (Bauträger/Bauherr: Marktgemeinde Arnoldstein, Architektur: Arch+More ZT GmbH)
  • Lobmeyrhof in Wien (Bauträger: GSD Gesellschaft für Stadt- und Dorferneuerung m.b.H.)
  • Neue Mittelschule Frankenmarkt (Bauträger/Bauherr: Verein zur Förderung der Infrastruktur der Marktgemeinde, Architektur: Proyer & Proyer Architekten)
  • Kremser Sternhof (Bauträger: GEDESAG - Gemeinnützige Donau-Ennstaler Siedlungs-Aktiengesellschaft, Architektur: Architektur Krammer)

http://ethouse.waermedaemmsysteme.at/

 

 

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Preisträger: v.l. Christian Wall (GLS Bau und Montage GmbH), Markus Zebinger (Zeman und Co GmbH), Architektin Doris Dockner, Florian Oberhauser (gbd ZT) und Karl Gruber (4juu architekten)
Aktuelles
20.05.2019

Der Österreichische Stahlbaupreis 2019 in der Kategorie Hochbau geht an das Dornbirner Unternehmen gbd ZT für die Aufstockung der Ferrarischule Innsbruck. Weitere Preise ...

Manfred Asamer und Andreas Pfeiler vom Fachverband Steine und ­Keramik über aktuelle Konjunkturzahlen und unnötige Kostentreiber.
Aktuelles
12.03.2019

Der Umsatz wächst, das Ergebnis weniger. Warum die Stein- und keramische Industrie trotz ­Auslastungsspitzen keine Freudentänze macht.

Bis 29. März werden die Einreichungen für den "CCC Future Skills" - Award 2019 noch angenommen.
Aktuelles
11.02.2019

Der VZI baut auf dem Konzept des CCC-Awards auf und vergibt erstmals einen Preis für Nachwuchsingenieure. 

v.l. Hannes Gschentner(NHT), Günter Lang (Passivhaus Austria), Laszlo Lepp (PHI), Energielandesrat Josef Geisler und Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi verdeutlichten einen Monat vor der Kletter-Weltmeisterschaft im Innsbrucker Kletterzentrum, wie der Bausektor seinen Energieverbrauch drastisch senken kann.
Aktuelles
14.08.2018

Die IIG Immobiliengesellschaft der Stadt Innsbruck und die „Neue Heimat Tirol“ zeigen mit der Passivhaus Austria vor, wie der Energieverbrauch im Gebäudesektor großflächig minimiert werden kann. ...

Die stolzen Preisträger des diesjährigen Stadterneuerungspreises.
Aktuelles
20.06.2018

Die Seele einer Stadt machen Bewohner sowie Bauten aus. Diese ohne Charmeverlust zukunftsfit zu machen, ist eine Kunst, die zum 33. Mal beim Wiener Stadterneuerungspreis geehrt wurde. Wer gewonnen ...

Werbung