Direkt zum Inhalt

Unger Steel: 20 Jahre in Russland

14.02.2013

Seit 20 Jahren ist die Unger Steel Group am russischen Markt aktiv. Die russische Gesellschaft beschäftigt inzwischen rund 100 Mitarbeiter, 20 davon sind Österreicher. Allein im Geschäftsjahr 2012 erwirtschaftete die Unger Gruppe rund ein Drittel des Gesamt­umsatzes in Russland.

Unger agiert international und flexibel, sowohl im architektonischen wie auch im konstruktiven Stahlbau als auch in der Generalunternehmung, im Projektmanagement und in der Projektentwicklung. Auf Wunsch begleitet das Unternehmen Kunden auch bei deren Expansionsvorhaben nach Russland und über die Grenzen hinaus. Die OOO Unger Steel unterstützt Kunden mit Full-Service-Lösungen für Bauprojekte.

So verfügt die Unger Steel Group über alle notwendigen Lizenzen für Planung, Bau und Montage in Russland, unterstützt von der Grundstückssuche über die Errichtung bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe. „Unsere großen Stärken sind das branchenübergreifende Know-how in der Bauindustrie und unsere ausgeprägte Länderkompetenz. So finden wir stets individuelle Lösungen für unseren Kunden Dabei tragen wir Sorgfalt, dass die Wertschöpfung im jeweiligen Land bleibt“, so Josef Unger, CEO der Unger Steel Group.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Anhand des Bauvorhabens ­Kindergarten Schwoich wurde in ­einer Studie der Einsatz von BIM unter die Lupe ­genommen und auf ­seine Praxistauglichkeit für KMUs hin überprüft.
Aktuelles
13.10.2020

BIM-Punktlandung: Wie BIM in der Praxis eingesetzt werden kann und welche Vorteile sich daraus ergeben, zeigt eine aktuelle Forschungsstudie am Beispiel der Kindergartenerrichtung in Schwoich.

Während des 3D-Betondruck-Vorgangs können manuelle Arbeiten durchgeführt werden.
Aktuelles
13.10.2020

Schicht für Schicht: Das zweigeschoßige Einfamilienhaus mit 80 Quadratmeter Wohnfläche pro Geschoß entsteht in Beckum.

Gemeinsames Projekt: Lehrlingsexpertin Petra Pinker (l.) und Unternehmensberaterin Sabine Trnka, Geschäftsführerin von Mmittelpunkt Consulting und Partnerin bei Acon Management Consulting, haben gemeinsam das Coaching-Projekt Lean4Future ins Leben gerufen.
Aktuelles
07.10.2020

Die Spielregeln für die junge Generation sind andere geworden. Work-Life-­Balance und der Sinn in der eigenen Arbeit sind wichtiger denn je, wie Petra Pinker und Sabine Trnka im Interview erklären ...

Recht
07.10.2020

Der Umgang mit Unternehmern, die im Verdacht von verbotenen Absprachen stehen, ist von Auftraggeber zu Auftraggeber unterschiedlich.

Recht
07.10.2020

Ein nicht zu unterschätzendes Haftungsrisiko stellen „öffentlich-rechtliche“ Prüfpflichten dar, aber nicht immer werden diese Aufgaben in der Praxis ernst genommen.

Werbung