Direkt zum Inhalt

URSA - Wohnen mit Aussicht

20.09.2006

Am Rande der Stadt, im 10. Wiener Gemeindebezirk, entsteht ein Bauobjekt von gesellschaftlich zukunftsreicher Bedeutung. Die Architekten Neumann + Partner planten ein Hochhaus, das Generationen im Alltag vereint. Zentral gelegen an der Kreuzung zwischen Triester Straße und Kundratstraße entstehen auf insgesamt 26 Stockwerken 267 Wohnungen, weiters stehen 2500 Quadratmeter Bürofläche zur Verfügung und darüber hinaus ist auch ein Pensionistenheim auf ebensolcher Flächengröße geplant.

Unterschied in Dämmung

Der Generalunternehmer die Östu-Stetin Dywidag Arge setzt bei der Realisierung dieses Bauvorhabens auf Kompetenz und Qualität. Deshalb fiel die Entscheidung im Trockenbau auf eine optimale Dämmlösung, die einen systematischen Schutz vor Kälte, Hitze, Nässe und Lärm bietet. Dies alles vereint Ursa-Dämmsysteme in seinen Produkten. Insgesamt 50.000 Quadratmeter Ursa Trennwandfilz TWF 1 werden von Lindner Bau aus
Baden dafür verwendet, um die beste Dämmwirkung zu erzielen.

Die Fertigstellung des Trockenbaus wird im Mai 2007 erfolgen, die gesamte Bauzeit soll mit September 2007 beendet sein.

Generationen vereint

Unter dem Motto: „Wohnen mit Aussicht“ entsteht in der Kundratstraße nicht nur ein Wohnhaus mit einem wunderbaren Blick über die Stadt, sondern viel mehr wächst hier ein Gebäude mit bester Aussicht auf ein gemeinsames Wohnen im Alltag unterschiedlicher Generationen.
Und das ist im Hinblick auf die ewig andauernde Diskussion über das Älterwerden und der damit verbundenen Generationskonflikte mehr als nur ein hoffnungsvoller Lichtblick!

Ursa Campus 21,
Liebermannstraße A02 602
A-2345 Brunn am Gebirge
T +43(0)2236/370 88 8-0
office@Hochqualitative Wärmedämmung beim Wohnturm Kundratstraße.
office@ursa.at
GmbH

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

VÖB-Präsident Franz Josef Eder ist mit der aktuellen Entwicklung zufrieden, kritisiert aber, dass im aktuellen Plan der Bundesregierung kein Förderungen massiver Bauweisen vorsieht.
Aktuelles
04.08.2020

Die aktuell stabile Auftragslage lassen die Beton- und Fertigteilbranche positiv in die Zukunft blicken. Gleichzeitig fordert man eine gerechte Streuung der Fördermaßnahmen.

Thomas Löckinger (r.) übernimmt mit 1.8.2020 die Baumarkt-Vertriebsleitung für die Baumit GmbH in Österreich. Er folgt Johann Holy (l.), der nach 21 Jahren als erfolgreicher Vertriebsleiter seinen wohlverdienten Ruhestand antritt.
Aktuelles
29.07.2020

Baumit hat eine neue Baumarkt-Vertriebsleitung Österreich. Wer auf Johann Holy folgt, lesen Sie hier.

Aktuelles
27.07.2020

Die Zugriffszahlen der E-Baulehre in Wien haben sich von rund 1.100 Zertifizierungen im März auf rund 8.400 Zertifizierungen bis Anfang Juli knapp versiebenfacht. 

Josef Muchitsch und Erwin Soravia haben eine gemeinsame Agenda, um Baugenehmigungen zu beschleunigen und Arbeitsplätze zu sichern.
Aktuelles
23.07.2020

Baugenehmigungen müssen dringend beschleunigt werden, sind sich die Gewerkschaft Bau-Holz und Österreichs Projektentwickler einig. Aktuell warten rund 25 Milliarden Euro warten darauf, auf ...

Aktuelles
29.07.2020
Werbung