Direkt zum Inhalt

Verbindend

10.01.2019

Neue Apps, Webtools, Schalungen und Gerüstsysteme präsentiert Peri.

Die komplexe 3D-Gerüstplanung mit Peri CAD für die Sanierung des Berliner Funkturms erfolgte mithilfe der BIM-Methodik. Zuvor wurde der Funkturm wegen fehlender ­Bestandspläne mittels Laser-Scanning erfasst und in ein 3D-Bauwerksmodell überführt.

Die Potenziale des digitalen Bauens erkennen und wie man sie sukzessive in den Baustellenalltag integriert, will der Schalungs- und Gerüsthersteller Peri mit seinen neuen Apps und Webtools ­zeigen. Im Vordergrund stehen aber auch die aktuellen Weiter­entwicklungen für die einseitig bedienbare Rahmenschalung Maximo. Auch das Gerüstsystem Peri Up Easy, das sich durch den bereits im System integrierten Arbeitsschutz auszeichnet, wird präsentiert. Ein weiteres Highlight ist die Universalschalung Duo, die sich ohne Kran einfach und auf engstem Raum einsetzen lässt.
Die planenden und baubegleitenden Dienstleistungen des Peri-Engineerings tragen wesentlich dazu bei, projektspezifische Schalungs- und Gerüstlösungen zu entwickeln, die der Kunde nahtlos in seine Betriebs- und Baustellenabläufe integrieren kann. Ein wichtiges Ziel dabei ist es, die Kunden mithilfe von Software und Apps bei ihrer projektspezifischen Planung von Schalungen und Gerüsten nachhaltig zu unterstützen. Dazu zählt ebenso die Bereitstellung aller notwendigen, auch BIM-fähigen Daten sowie die Übertragung von digitalen Modellen in die Realität (Aug­mented Reality) zur besseren Beurteilung der Auswirkungen von Planungen auf Baustellen.

Halle A2, Stand 115, www.peri.at

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Bau München
28.01.2019

Wir haben die Aussteller gefragt, was man auf ihrem Stand gesehen haben muss.

Aktuelles
23.01.2019

Die österreichische Bauzeitung war für Sie auf der Bau 2019 in München unterwegs und sammelte Eindrücke. 

Harald Zulehner ist neuer Geschäftsführer der Doka Österreich GmbH.
Aktuelles
17.01.2019

Harald Zulehner übernahm zum 1.1.2019 die Geschäftsführung der Doka Österreich GmbH. 

Höchst wärme­dämmend, druckfest und wasserabweisend: die neuen Austrotherm-Dämmplatten für den Sockelbereich.
Bau München
10.01.2019

Austrotherm zeigt, wie sich der Sockelbereich wärmebrückenfrei dämmen lässt.

Die steckerfertige Kleinhebeanlage Minilift S zum  Einbau in die Bodenplatte.
Bau München
10.01.2019

Die Kessel AG präsentiert ihre Produkte und Novitäten im neuen Design.

Werbung