Direkt zum Inhalt
Im zweiten Quartal soll die Bilfinger MCE ein Teil von Habu werden.

Verkauft

16.03.2016

Bilfinger verkaufte die Bilfinger MCE an die Habau. Das Geschäft soll nach Prüfung des Kartellamts im zweiten Quartal abgewickelt werden.

Der Engineering- und Servicekonzern Bilfinger veräußert seine Gesellschaft Bilfinger MCE, die komplexe Stahlbauten und Stahlbauanlagen für Infrastruktur und Industrie erstellt. Käufer ist die österreichische Habau Gruppe, Komplettanbieter in den Bereichen Hoch-, Tief-, Fertigteil-, Pipeline- und Untertagebau mit Schwerpunkt der Aktivitäten in Österreich, Deutschland sowie Nord- und Osteuropa. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Vorbehaltlich der erforderlichen Zustimmung zuständiger Kartellbehörden soll die Transaktion im zweiten Quartal 2016 vollzogen werden und Bilfinger der Nettoverkaufserlös als zusätzliche Liquidität zufließen. „Mit der Habau Gruppe haben wir einen Käufer gefunden, in dessen Portfolio sich die Expertise von Bilfinger MCE hervorragend integriert“, so Jean-Pierre Pasquereau, Leiter der Division Industrial Fabrication and Installation bei Bilfinger. „Das eröffnet dem Unternehmen langfristige Entwicklungsperspektiven.“ Bilfinger MCE ist in Österreich, Deutschland, Ungarn und der Tschechischen Republik tätig, beschäftigt rund 600 Mitarbeiter und erbringt eine Leistung von rund 70 Millionen Euro.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Zahlungsausstände beim Louvre in Abu Dhabi wurden unter anderem als Auslöser für die Insolvenz der Waagner-Biro genannt.
Aktuelles
26.03.2019

Die Waagner-Biro-Tochter Qualter Hall wurde an Investoren verkauft. Die Tochter selbst war nicht insolvent.

Der Baupreisindex für den Hoch- und Tiefbau (Basisjahr 2015) betrug laut Statistik Austria im Jahr 2018 106,4 Indexpunkte und stieg somit gegenüber dem Vorjahr um 2,8 Prozent.
Aktuelles
11.02.2019

Die 2018er-Zahlen der Statistik Austria sind da und zeigen: Die Baukosten ziehen in allen Sparten an.

Walter Ruck (3.v.l.), Präsident der WKW, Innungsmeister Rainer Pawlick (2.v.r.), Alexander Safferthal (1.v.r.), Vizepräsident der WKW, und Bundesinnungsmeister Hans-Werner Frömmel mit dem letztjährigem Gewinner-Team.
Aktuelles
10.01.2019

Die Landesinnung Bau Wien vergibt zum 34. Mal den Wiener Stadterneuerungspreis.

Saint-Gobain kündigte einen weitreichenden Umbau innerhalb des Konzerns an: Neben dem Verkauf der Bauhandelssparte soll auch die Organisation vereinfacht werden.
Aktuelles
26.11.2018

Saint-Gobain will seine Bauhandelssparte verkaufen. Was sich innerhalb des Konzerns sonst noch ändert, lesen Sie hier.

Hochkarätiges Podium: (v.l.) Kurt Stürzenbecher (Stadt Wien), Karl Weidlinger (Swietelsky Bauges.m.b.H.), Peter Krammer (Strabag SE), Werner Sobek (Werner Sobek Stuttgart AG), Moderatorin Daniela Zeller, Markus Wölbitsch (Stadt Wien), Wolfgang Gleissner (BIG)und Michael Pauser bei den Bautech Talks.
Aktuelles
22.11.2018

Mit den „Bautech Talks" startete die Österreichische Bautechnik Vereinigung (öbv)  im Tech Gate in Wien eine neue Veranstaltungsreihe, die die Relevanz technischer Aspekte des Bauens für die ...

Werbung