Direkt zum Inhalt
Der Wasserstrichziegel „Vesuv 435“ befindet sich unter den Neuheiten von Wienerberger.

Virtuelle Präsentation

16.12.2016

Schallschutz und Wohngesundheit als Messeschwerpunkte bei Wienerberger.

Auf hochmoderne 360-Grad-Visualisierungen und „Virtual Reality“ setzt das Unternehmen Wienerberger bei der Präsentation seiner Bauprojekte in München. Weiters auf dem Messeprogramm stehen ausgewählte Produkte im Bereich Fassaden-, Wand- und Dachlösungen. Für den privaten Einfamilienhausbau wird der mit Perlit verfüllte Hochleistungsziegel „Poroton-T7-P“ (Wandstärke 49 Zentimeter) angekündigt, für den Geschoßbau der „Poroton-S9-P“ (Wandstärke 36,5 Zentimeter), der in Kombination mit einem neuen Planverfüllziegel vor allem die steigenden Anforderungen an den Schallschutz in Wohnungstrennwänden erfüllt. An Bedeutung gewinnt auch das Thema Wohngesundheit: Wienerberger zeigt, was der richtige Ziegel dazu beitragen kann. Auch der neue Wasserstrichziegel „Vesuv 435“ wird präsentiert.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Wienerberger Österreich launcht App für Planer, Verarbeiter und Häuslbauer.
Aktuelles
27.06.2019

Der heimische Ziegelproduzent Wienerberger Österreich bringt eine App für Planer, Verarbeiter und Häuslbauer auf den Markt.

Seit 20. Mai 2019 hat die Wienerberger Österreich GmbH mit Johann Marchner einen neuen Geschäftsführer Vertrieb.
Aktuelles
04.06.2019

Nach dem Wechsel von Franz Kolnerberger zur Wienerberger AG hat die Österreich-Tochter des Ziegelproduzenten nun einen neuen Vertriebs-Geschäftsführer.

„Unsere starke operative Performance ist das Ergebnis der konsequenten Ausrichtung auf unsere wertschaffende Wachstumsstrategie und wurde durch gesunde Marktbedingungen und günstiges Wetter unterstützt", sagt Wienerberger CEO Heimo Scheuch zu den Quartalszahlen.
Aktuelles
07.05.2019

Der Baustoffproduzent ist aus heutiger Sicht sehr zuversichtlich, die Ebitda-Prognose für 2019 von 580 Millionen Euro zu erreichen.

Bau München
28.01.2019

Wir haben die Aussteller gefragt, was man auf ihrem Stand gesehen haben muss.

Aktuelles
23.01.2019

Die österreichische Bauzeitung war für Sie auf der Bau 2019 in München unterwegs und sammelte Eindrücke. 

Werbung