Direkt zum Inhalt

Wacker Neuson Group erweitert Vorstand

02.02.2016

Mit Wirkung zum 1. April 2016 wechselt Jan Willem Jongert (51), ehemals CEO des Nutzfahrzeug-Herstellers Schwarzmüller, in den Vorstand der Wacker Neuson SE. Jongert verantwortet in seiner neuen Funktion als Vertriebsvorstand (CSO) die Vertriebs-, Service-, Logistik- und Marketingaktivitäten der Wacker Neuson Group weltweit. 

Wechselt von Schwarzmüller zu Wacker Neuson: Jan Willem Jongert

Diese Ressorts wurden seit 2013 von Cem Peksaglam, zusätzlich zu seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender (CEO), mitverantwortet.

Peksaglam bleibt neben seinem Vorstandsvorsitz für die Ressorts Strategie, Mergers & Acquisitions, Personal, Recht, Compliance, Immobilien, Investor Relations, Unternehmenskommunikation und Nachhaltigkeit verantwortlich. „Mit unserer internationalen Wachstumsstrategie haben wir in den letzten Jahren gute Fortschritte erzielt, die es weiter auszubauen gilt. Wir freuen uns mit Jan Willem Jongert einen international erfahrenen Vertriebsprofi in unser Vorstandsteam aufnehmen zu können“, so Peksaglam. Mit Jongert vergrößert sich der Vorstand der Wacker Neuson SE auf insgesamt vier Mitglieder. Die Zuständigkeitsbereiche von Martin Lehner (Vorstand Forschung & Entwicklung, Einkauf, Produktion und Qualität) und Günther Binder (Vorstand Finanzen und IT) bleiben unverändert.

Bei Schwarzmüller rückt Roland Hartwig, seit Herbst 2015 als COO für den Nutzfahrzeug-Hersteller tätig, in die Funktion des CEOs auf. 

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Mawev Show
12.03.2018

Willkommen auf der Mawev-Show 2018 – was es in St. Pölten Neues zu sehen gibt und womit die Hersteller punkten wollen.

Cat 988K XE, der erste Radlader mit diesel-elektrischem Antrieb. Der Elektrobooster sorgt dafür, dass der XE um 25 Prozent weniger Sprit verbraucht.
Aktuelles
12.02.2018

Auch für Baumaschinenhersteller sind Elektroantriebe ein heißes Thema geworden. Derzeit werden im Wettlauf um die Kunden zahlreiche Prototypen zur Serienreife gebracht.
 

Baggerkabine von Volvo: Der skandinavische Hersteller meint, dass die meisten Fahrer diese Marke wegen der Gestaltung  der Kabine und der Bedienerfreundlichkeit bevorzugen.
Aktuelles
16.01.2018

Fahrer sprechen beim Baumaschinenkauf ein gewichtiges Wort mit. Mit einem optimalen Arbeitsplatz wollen sie die Hersteller für ihre Marken gewinnen.

Der neue Rockster R1000S inkl. kompakten Kreisschwingsieb RS100 und Rückführband RB92.
Aktuelles
03.05.2017

Rockster präsentiert nun mit dem R1000S ein würdiges Nachfolgemodell des raupenmobilen Prallbrechers R900 - mit noch mehr technischen Features.

Ein Liebherr-Seilbagger vom Typ HS 8100 HD mit mechanischem Schlitzwandgreifer.
Aktuelles
13.09.2016

Liebherr-Seilbagger an Schlitzwandarbeiten bei der Flughafenerweiterung in Barcelona beteiligt.

Werbung