Direkt zum Inhalt
Am neuen Standort in Brünn steht eine umfassende Palette in den Bereichen Ladetechnik und Baumaschinen zur Verfügung

Welcome to Brünn

25.10.2016

Auf einer  Fläche von 10000 Quadratmeter  befindet sich der neue Kuhn Standort für Ladetechnik und Baumaschinen in Brünn.

Feierliche Eröffnung inklusive Durchschneiden des Bandes (v.l.): Daniel Sys (GF Kuhn Bohemia a.s.), Andreas Kuhn (GF Kuhn Holding GmbH); Jaroslav Vanek (GF Kuhn MT s.r.o.) und Günter Kuhn (Firmengründer und Eigentümer)

Brünn, nach Prag die zweitgrößte Stadt Tschechiens, ist als bedeutender Standort für Industrie und Handel bekannt. Anfang Oktober feierte die Kuhn-Gruppe die Eröffnung der neuen Zweigniederlassung im Industriegebiet von Horní Heršpice, welches direkt neben der wichtigsten Autobahn Tschechiens, der D1 liegt. Mit der Errichtung der neuen Niederlassung kann der Bedarf an Serviceleistungen für die Bereiche Ladetechnik und Baumaschinen im Gebiet von Südmähren künftig abgedeckt werden. Zahlreiche Kunden, Partner und Mitarbeiter waren der Einladung gefolgt und konnten sich vom  Neubau und Sortiment des neuen Standortes überzeugen.

Effizienter Baustil

Im Jahr 2015 wurde mit der Errichtung des Gebäudes begonnen, insgesamt betrug das Investitionsvolumen für den neuen Standort 2,2 Millionen Euro. Auf dem circa 10.000 Quadratmeter großen Grundstück finden sich rund 1.200 Quadratmeter Nutzfläche, 400 Quadratmeter davon dienen als Werkstatt für Ladetechnik, 300 Quadratmeter als Werkstatt für Baumaschinen. Die restliche Nutzfläche teilt sich auf einen überdachten Waschplatz, ein Ersatzteillager sowie Büros für Verwaltung  Ladetechnik und Baumaschinen auf.  „Das Gebäude besticht durch einen einfachen und effizienten Baustil, der typisch für den ausführenden Architekten Heinrich Jungwirth ist“, sagt Daniel Sys, Geschäftsführer bei Kuhn Bohemia. Am Standort Brünn werden zukünftig etwa 25 Personen beschäftigt sein.

Umfangreiches Angebot

In der Niederlassung Brünn ist eine breite Palette an Baumaschinen zu finden. Kuhn ist in Tschechien exklusiver Anbieter der Geräte des japanischen Herstellers Komatsu. Angeboten werden auch namhafte Produkte wie Topcon und FRD. Was die Ladetechnik betrifft, hat Kuhn exklusiv Palfinger LKW - Ladekrane, Epsilon Holz- u. Schrottkrane, sowie PALIFT Hakengeräte im Sortiment.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Stephan Bothen löst Friedrich Mozelt als Geschäftsführer bei Zeppelin Österreich ab.
Aktuelles
09.08.2018

Friedrich Mozelts Nachfolger kommt aus den eigenen Reihen des Konzerns. 

30 Maschinen im Gepäck hatten Liebherr und Mercedes-Benz bei der diesjährigen Roadshow.
Aktuelles
07.05.2018

Bereits zum fünften Mal tourten Liebherr und Mercedes-Benz gemeinsam durch Österreich, um die hauseigenen Maschinen dem interessierten Fachpublikum hautnah zu präsentieren.

Der neue Onlineshop bietet Ersatzteile direkt von Bomag.
Aktuelles
12.04.2018

Bomag erweitert sein Serviceangebot in Österreich um den Bereich E-Commerce und ermöglicht Kunden damit, Ersatzteile nun auch online zu bestellen.

Im Bereich Baumaschinen und Mining konnte Liebherr seine Verkaufserlöse um 14,5 Prozent steigern.
Aktuelles
12.04.2018

2017 war das erfolgreichste Jahr in der Geschichte von Liebherr. Welche Sparten das höchste Umsatzplus erzielten und warum die Firmengruppe optimistisch in die Zukunft blickt, lesen Sie hier.

Der Front-Pin-Lock bringt mehr Sicherheit während der Aufnahme eines Anbaugeräts.
Mawev Show
13.03.2018

Schnellwechsler in hoher Qualität sind das Aushängeschild von Wikelbauer, auch auf der Mawev-Show.

Werbung