Direkt zum Inhalt
 © Bernd Hörbiger (3), Mapei Austria, Habau  © Bernd Hörbiger (3), Mapei Austria, Habau  © Bernd Hörbiger (3), Mapei Austria, Habau  © Bernd Hörbiger (3), Mapei Austria, Habau  © Bernd Hörbiger (3), Mapei Austria, Habau

Werkschau aus allen Bereichen

14.11.2017

Fünf Projekte konnten sich aus den 77 Einreichungen beim heurigen „Referenz Grand Prix“ von Mapei durchsetzen und eine der begehrten Trophäen abräumen.

Jährlich entstehen mit den hauseigenen Produkten beachtliche Bauten der unterschiedlichsten Kategorien. Grund genug für Mapei, diese auch jedes Jahr vor den Vorhang zu holen und die besten Projekte im Rahmen des Mapei „Referenz Grand Prix“ auszuzeichnen. Heuer wurden 77 Projekte eingereicht, die um den Sieg in einer der fünf Kategorien – Bauchemie, Fußbodentechnik, Fliesen- und Natursteinverlegung, Betonzusatzmittel, UTT-Tunneltechnik – sowie in einer Sonderkategorie ritterten.

Ausgezeichnete Anwendungen

„Ich bin überzeugt davon, dass unsere Kunden mittlerweile den großen Mehrwert erkannt haben, den schon allein eine Einreichung mit sich bringt“, zeigt sich Andreas Wolf, Geschäftsführer von Mapei Austria, anhand der Vielzahl der eingereichten Projekte zufrieden. Eine Jury, bestehend aus Technik- und Marketingleitung, bewertet die Einreichungen nach einem Punktesystem und ermittelt so die Gewinner des Referenz Grand Prix. Beurteilt wurde dabei nicht nur die Gesamtaufbereitung der Referenz, sondern vor allem die Komplexität der Anwendung der Mapei- Produkte. „Dieses Punktesystem stellt sicher, dass nicht automatisch große Objekte gewinnen“, erklärt Wolf. „Denn oftmals weisen gerade kleinere Bauvorhaben komplexe Aufgabenstellungen auf, die mit unseren Produkten perfekt gelöst werden.“ Über die Preise in den fünf Kategorien und den Sonderpreis, die im Rahmen der Mapei Insights verliehen wurden, durften sich Firmen Kettele BT, Ribo Industrieboden, Kölbl Bau, Habau, Fliesen Wurm sowie die Abdichtungsexperten von BAL freuen.

Autor/in:
Christoph Hauzenberger
Werbung

Weiterführende Themen

V.l. Viktoria Mild, Eva Spörk und Lukas Gasser sind die Sieger der diesjährigen Concrete Student Trophy.
Aktuelles
27.11.2018

Bei der 13. Concrete Student Trophy sollten die Studierenden ihre Ideen zu einer fiktiven, urbanen Markthalle einbringen. 

David Blank (2.v.re.) von der Ludwig Steurer Maschinen und Seilbahnen GmbH & Co KG und Thomas Neid (2.v.li.) von der Empl Fahrzeugwerk GesmbH sind die Sieger des Jugend Schweiß-Masters 2018 im Spezialisten- und Kombinationsbewerb. Es gratulierten Peter Pryjmak (li.), Leiter Schweißtechnik Wifi Vorarlberg und Alexander Wacek (re.) vom Wifi Österreich.
Aktuelles
17.11.2018

Heimvorteil genutzt. Die Sieger der diesjährigen Schweiß Master Bewerbe in Dornbirn kommen aus Tirol und Vorarlberg.

Haus am Deich von Thomas Kröger Architekten
Aktuelles
17.10.2018

Zum achten Mal lobte der Callwey Verlag den Wettbewerb "Häuser des Jahres - die besten Einfamilienhäuser" aus. Unter Berücksichtigung verschiedener Kriterien wie Nachhaltigkeit, innovativer ...

Florian Portsch, Konrad Richter (Stiftungsrat Handwerk Sto-Stiftung), Marvin Kaburek, Katja Mayerhofer, Herwig Oberguggenberger (Architectural Design Service Sto Ges.m.b.H.) und Anton Humpelstätter.
Aktuelles
16.08.2018

Die Sto-Stiftung hat vier junge Maler-Gesellen ausgezeichnet.

Brillux Design Award Oskar
Aktuelles
03.07.2018

Der Brillux Design Award wird 2019 zum ersten Mal vergeben und blickt doch auf 25 Jahre Geschichte zurück. Denn der nun internationale Wettbewerb hat sich aus dem Deutschen und Österreichischen ...

Werbung