Direkt zum Inhalt
 © Bernd Hörbiger (3), Mapei Austria, Habau  © Bernd Hörbiger (3), Mapei Austria, Habau  © Bernd Hörbiger (3), Mapei Austria, Habau  © Bernd Hörbiger (3), Mapei Austria, Habau  © Bernd Hörbiger (3), Mapei Austria, Habau

Werkschau aus allen Bereichen

14.11.2017

Fünf Projekte konnten sich aus den 77 Einreichungen beim heurigen „Referenz Grand Prix“ von Mapei durchsetzen und eine der begehrten Trophäen abräumen.

Jährlich entstehen mit den hauseigenen Produkten beachtliche Bauten der unterschiedlichsten Kategorien. Grund genug für Mapei, diese auch jedes Jahr vor den Vorhang zu holen und die besten Projekte im Rahmen des Mapei „Referenz Grand Prix“ auszuzeichnen. Heuer wurden 77 Projekte eingereicht, die um den Sieg in einer der fünf Kategorien – Bauchemie, Fußbodentechnik, Fliesen- und Natursteinverlegung, Betonzusatzmittel, UTT-Tunneltechnik – sowie in einer Sonderkategorie ritterten.

Ausgezeichnete Anwendungen

„Ich bin überzeugt davon, dass unsere Kunden mittlerweile den großen Mehrwert erkannt haben, den schon allein eine Einreichung mit sich bringt“, zeigt sich Andreas Wolf, Geschäftsführer von Mapei Austria, anhand der Vielzahl der eingereichten Projekte zufrieden. Eine Jury, bestehend aus Technik- und Marketingleitung, bewertet die Einreichungen nach einem Punktesystem und ermittelt so die Gewinner des Referenz Grand Prix. Beurteilt wurde dabei nicht nur die Gesamtaufbereitung der Referenz, sondern vor allem die Komplexität der Anwendung der Mapei- Produkte. „Dieses Punktesystem stellt sicher, dass nicht automatisch große Objekte gewinnen“, erklärt Wolf. „Denn oftmals weisen gerade kleinere Bauvorhaben komplexe Aufgabenstellungen auf, die mit unseren Produkten perfekt gelöst werden.“ Über die Preise in den fünf Kategorien und den Sonderpreis, die im Rahmen der Mapei Insights verliehen wurden, durften sich Firmen Kettele BT, Ribo Industrieboden, Kölbl Bau, Habau, Fliesen Wurm sowie die Abdichtungsexperten von BAL freuen.

Autor/in:
Christoph Hauzenberger
Werbung

Weiterführende Themen

Erstmalig wird der bayerische Landschaftsarchitekturpreis verliehen
Aktuelles
29.01.2020

Erstmalig lobt der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten der Landesgruppe Bayern den Bayerischen Landschaftsarchitektur-Preis für besonders innovative Freiraumplanungen aus.

Aktuelles
29.01.2020

Der von der „ARE Development“ und dem Immobilienunternehmen „Immovate“ ausgelobte Wettbewerb rund um die Realisierung des neuen Wohnquartiers auf dem Areal der Kirchner Kaserne in Graz wurde Ende ...

The Hooded Cabin am Imingfjell, Norwegen von Arkitektvaerelset
Aktuelles
15.01.2020

Auch dieses Jahr sucht das deutsche Architektur-Magazin „Häuser“ im Rahmen eines Architekturwettbewerbs die nachhaltigsten Gebäude Europas.

Siegerprojekt aus Wien
Aktuelles
16.12.2019

In dieser Jubiläumsrunde legt „Europan15“ mit dem Thema „Die Produktive Stadt“ einen besonderen Schwerpunkt auf die Integration produzierender Arbeit in die Standortentwicklung.

Aktuelles
31.10.2019

Das Institut für Architektur und Entwerfen der Fakultät Raumgestaltung und Entwerfen der TU Wien lobte den Wettbewerb AirportCity 2068 mit der Zielsetzung aus, Stadtmodelle auf dem Gebiet der ...

Werbung