Direkt zum Inhalt

Große Chance

Besondere Services

Wie kann der Baustoffhandel von Building Information Modeling profitieren?

Building Information Modeling (BIM) kann für den Baustoffhändler als aktives Managementtool verstanden werden. Mithilfe einer koordinierten Gewerke- und somit Komponentenplanung – sowohl in den Produkt­familien als auch in der Bauzeitabfolge – kann sich der lagerführende Baustoffhandel noch besser auf die Projektbedürfnisse anpassen. Damit kann den Kunden, die BIM anwenden, sowohl in der Verfügbarkeit als auch in der logistischen Dienstleistung ein höherer Service­grad geboten werden. Neben diesen für den BIM-Anwender optimierten­ Prozessen wird auch der Baustoffhandel mittels BIM einen deutlichen Schritt in Richtung Digitalisierung machen. Es wird sich der Bogen deutlich über die bisher diskutierte Zurverfügung­stellung von Produktinformation spannen; von Kostenstellenanalyse über die Möglichkeit, aktiv Produktalternativen anbieten zu können, bis hin zur optimierten Vorkommissionierung von einzelnen Bauab­schnitten. Wir sehen in BIM eine große Chance für den qualifizierten Baustoffhandel.

René Rieder, Geschäftsführer BauProfi Quester

Bei Planern und Bauherren, aber auch bei Baustoffhändlern gibt es natürlich einige Vorreiter. Viele andere schauen sich die Entwicklungen beim Building Information Modeling noch an und entwickeln erst langsam eine Strategie. Dass BIM ein relevantes Thema ist und man nicht daran vorbei kommen wird, ist aber mehr oder weniger bei den Verantwortlichen der Branche angekommen. Durch die Ausstattung der Marktteilnehmer mit BIM-Lösungen werden natürlich auch die Kommunikationswege kürzer. Es ist vorstellbar, dass Anwender mehr und schneller als bisher direkt mit den Herstellern von Baustoffen zusammenfinden. Für die Baustoffhändler wiederum besteht die Chance darin, durch besondere Services zu punkten und z. B. die fachliche Beratung stärker in den Mittelpunkt des eigenen Angebots zu stellen – was durchaus software-unterstützt geschehen kann.

Christoph Degendorfer, Geschäftsführer SIDE GMBH

Werbung

Weiterführende Themen

Peter Krammer, Vorstand der Strabag SE
Aktuelles
20.11.2020

Peter Krammer folgt Hans Peter Haselsteiner als Branchensprecher auf Verbandsebene nach. Als Stellvertreter wurden Karl-Heinz Strauss und Karl Weidlinger bestätigt.

Christian Brügel, Thomas Heinrich, Julia Ober (TU Graz) überzeugten mit ihrem Projekt "Capa Verde" die Jury und sind die Sieger der CST 2020.
Aktuelles
18.11.2020

Bei der 15. Concrete Student Trophy zeigten Architektur- und Bauingenieurswesen-Student*innen das Potenzial interdisziplinärer Arbeit.

Die abschlagsfreie Frühpension, die Hacklerpension, kann nur noch bis Ende 2021 in Anspruch genommen werden.
Aktuelles
19.11.2020

Die abschlagsfreie Frühpension wird mit Ende 2021 Geschichte sein. Im Gegenzug wird Anfang 2022 ein Frühstarterbonus eingeführt. Die Ansichten dazu sind höchst gegensätzlich.

Aktuelles
18.11.2020
Recht
17.11.2020

Die Frage, wer Subunternehmer ist und wer nicht, ist vergaberechtlich wesentlich und führt häufig zu Diskussionen.

Werbung