Direkt zum Inhalt

Gute Zeiten

Schlechte Zeiten

Wie steht Es derzeit um die Chancen für Neugründer in der Bauwirtschaft?

Dass unsere Gründer für den ungebrochenen Unternehmergeist in Österreich stehen, haben sie zuletzt mit einem Plus an Neugründungen 2016 unter Beweis gestellt. In der Bauwirtschaft gab es seit 2012 kontinuierlich steigende Gründungszahlen. Top sind unsere Gründer auch in Sachen Lebensdauer: Fünf Jahre nach der Gründung sind immer noch rund drei Viertel aller Unternehmen aktiv. Mit ein Grund für dieses Ergebnis ist die professionelle Unterstützung des Gründerservice der Wirtschaftskammern: Sie sind der zentrale Ansprechpartner und der One-Stop-Shop in Sachen Gründen. Klar ist aber auch: Je besser die Rahmenbedingungen für unsere Entrepreneure sind, desto mehr können sie den Wirtschaftsstandort stärken. Deshalb fordern wir die Senkung der Lohnnebenkosten ebenso wie Arbeitszeitflexibilisierung, Bürokratieabbau und eine Harmonisierung der Bauordnung.

Elisabeth Zehetner-Piewald, Bundes-GF Gründerservice der WKO

Wenn es um die Gründung eines Bauunternehmens geht, prinzipiell schlecht. Die vielfältigen Komplexitäten wie Aufzeichnungspflichten usw. sind für Neueinsteiger kaum mehr zu handeln. Außerdem sind die Wunderwuzzis, die tolle Bauleiter, Buchhalter, Verkäufer, Mediatoren, Kalkulanten, Rechtskundige, Marketinggenies und ÖNorm-Gurus in einer Person sind, doch eher rar. Und: Das erste „Lüftchen“ in Form eines Forderungsausfalls oder einer Auftragsflaute kann das unternehmerische Ende mit einem Berg von Schulden bedeuten. Im Handel und in der Gastronomie wird oft nach dem Motto „Einmal erdacht, hundertmal gemacht“ mit Lizenz- und Franchisesystemen gearbeitet – die Rate des Scheiterns liegt dann nach drei Jahren nicht bei 30 Prozent, sondern bei zirka drei Prozent. Mit ein Grund, warum wir mit einem Franchisesystem expandieren.

Martin Zagler, Geschäftsführer Soluto GMBH

Werbung

Weiterführende Themen

Obmann des Fachverbandes Steine-Keramik Robert Schmid mit Geschäftsführer Andreas Pfeiler
Branche
16.09.2020

Die Konjunkturerhebung des Fachverbands Steine+Keramik zeigt für das erste Halbjahr 2020 einen wenig überraschenden Umsatzrückgang. 

„Das schlimmste mag hinter uns liegen, aber die Erholung ist nach dem Corona-Lockdown frühzeitig zum Erliegen gekommen.
Aktuelles
09.09.2020

Die Unternehmen der WKÖ-Sparte Gewerbe und Handwerk sind von wirtschaftlicher Normalität weit entfernt. Konjunktur-Impulse könnten Umsatzverluste minimieren. 

Bauhandbuch
14.09.2020

Einmal im Jahr liefern wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der WKO umfassende Kalkulationsbeispiele für Baugewerbe und -industrie.

Aktuelles
10.09.2020
Bernhard Hirschmüller, Geschäftsführer Velux Österreich (l.), und Georg Scattolin, Leiter des internationalen Programms bei WWF Österreich, freuen sich auf die gemeinsame Umsetzung des Projekts.
Aktuelles
01.09.2020

Die VELUX Gruppe verpflichtet sich, zukünftige CO2-Emissionen zu reduzieren und zugleich den historischen Fußabdruck des Unternehmens seit seiner Gründung im Jahr 1941 zu binden - insgesamt 5,6 ...

Werbung