Direkt zum Inhalt

Wieder gute Geschäfte mit Ziegel & Co

04.07.2012

Der Umsatz mit Mauersteinen wuchs in Österreich 2011 um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Wachstumstreiber waren der private Wohnbau und der Trend zu höherwertigen Produkten, analysieren Kreutzer Fischer & Partner im aktuellen Branchenradar

Der Markt für Mauersteine (Ziegel, Porenbeton, Blähton usw.) drehte 2011 wieder auf Wachstumskurs. Die Herstellererlöse wuchsen um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. auf nunmehr 132 Mio. Euro. Wachstumstreiber war zum einen der private Wohnbau. Als Folge von Inflationsängsten, steigenden Immobilienpreisen aber günstigen Kreditfinanzierungen wächst das Neubauvolumen bei Ein- und Zweifamilienhäusern rasant. Angefeuert wurde das Umsatzwachstum aber auch vom Trend zu höherwertigen Produkten, wie etwa Planziegel, Ziegel mit Innendämmung oder ganz generell Mauersteinen in höheren Dimensionen. Dabei kommt dem Markt für Mauersteine auch der Trend zum Massivbau im privaten Wohnbau zugute. Bekanntlich gewinnt die Massivbauweise gegenüber dem Leichtbau im privaten Wohnbau seit einigen Jahren wieder an Bedeutung.

Im Objektbau entwickelt sich der Markt hingegen weiterhin zäh, nicht zuletzt weil selbst im ländlichen Raum immer öfter mit Betonfertigteilen gebaut wird. Mittlerweile liegt der Objektanteil von Mauersteinen nur noch bei rund einem Drittel. Zur Jahrtausendwende waren es noch knapp 40 Prozent.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

v.l.:Horst Ache (Geschäftsbereichsleiter Generalunternehmen und Prokurist, Unger Stahlbau), Heimo Pascher (Technischer Geschäftsführer Austrotherm), Klaus Haberfellner (Geschäftsführer Austrotherm Gruppe), Johann Moser (Vize-Bürgermeister Stadtgemeinde Purbach) beim Spatenstich zur Errichtung neuer Lagerhallen für die Fertigwaren.
Aktuelles
14.09.2020

Der Dämmstoffspezialist startet mit einer Investitionsoffensive in den Herbst. Neue Gebäude und Anlagen werden errichtet, Abläufe werden durch Digitalisierung effizienter. 

Recht
21.09.2020

Unzuverlässigen Unternehmern droht nach dem Bundesvergabegesetz 2018 (BVergG) eine jahrelange Vergabesperre.

Recht
21.09.2020

Es obliegt dem Kläger, einen behaupteten Mangel zu beweisen. Gemäß § 924 ABGB leistet der Übergeber nur für Mängel Gewähr, die bei der Übergabe vorhanden sind. 

Bauhandbuch
14.09.2020

Einmal im Jahr liefern wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der WKO umfassende Kalkulationsbeispiele für Baugewerbe und -industrie.

Aktuelles
10.09.2020
Werbung