Direkt zum Inhalt

Wiener Architektur Kongress abgesagt

12.10.2011

Aus budgetären Gründen kann der Wiener Architektur Kongress in diesem Jahr nicht stattfinden. Dietmar Steiner, Direktor des Architekturzentrum Wien (Az W), kritisiert das mangelnde politische Interesse und die fehlende Unterstützung von Bund und Stadt Wien.

Im November 1993 fand der 1. Wiener Architektur Kongress im Az W statt. Seit damals wurden jedes Jahr im Herbst wichtige Themen der Architekturentwicklung präsentiert und mit renommierten internationalen Architekten und Forschern diskutiert. 

Mangelnde Unterstützung

Nachdem sich in den letzten Jahren aufgrund der großen Nachfrage sowohl das allgemeine Vermittlungsangebot des Az W als auch der Aufbau der Sammlung des österreichischen Architekturmuseums enorm entwickelt haben, sind auch die Kosten für den Kongress entsprechend gestiegen. Da weder Bund noch die Stadt Wien dafür finanziell aufgekommen sind, hat der Vorstand des Az W von der Geschäftsführung ein entsprechend hartes Einsparungsprogramm verlangt. 

"Kein politisches Interesse"

"Mit der Absage des traditionsreichen Wiener Architektur Kongresses verliert die österreichische Architekturlandschaft eine wichtige Stimme in der internationalen Debatte. Einmal mehr zeigt sich, dass es derzeit kein politisches Interesse an der Entwicklung der zeitgenössischen Architektur aus Österreich gibt“, kritisiert Dietmar Steiner, Direktor des Az W.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

„Wir wollen in der ÖBV und am Baukongress alle Themen und Fragestellungen abdecken, welche die Qualität am Bau erhöhen.“ - Michael Pauser, ÖBV-Geschäftsführer
Baukongress
26.03.2018

Planen, Bauen und Betreiben 4.0 ist für viele in der Baubranche noch ein großes Fragezeichen. Lösungsvorschläge und vieles mehr gibt es am 19. und 20. April am Baukongress 2018 in Wien.

Die Bundeskammer der Ziviltechniker – im Bild Präsident Christian Aulinger (vorne) mit Vizepräsident Rudolf Kolbe – wünscht sich Erleichterungen von der nächsten Bundesregierung.
Aus der Branche
11.12.2017

Die Bundeskammer der ZiviltechnikerInnen verlangt von der künftigen Bundesregierung einige wirtschaftliche Erleichterungen.

Die glücklichen Teilnahmer und Siegerteams der diesjährigen „Concrete Student Trophy“ in den Räumlichkeiten der TU Wien.
Aus der Branche
11.12.2017

Interdisziplinäres Arbeiten und Beton sind die Grundwerte der Concrete Student Trophy, heuer angereichert durch das Lehr- und Forschungszentrum für den Wein- und Obstbau Klosterneuburg.

Enge Verbauung und trotzdem großzügige öffentliche Freiräume prägen das Bild der Warschauer Wohnbausiedlungen.
Aus der Branche
28.11.2017

Die diesjährige Studienreise des VWBF nach Warschau zeigte eine Stadt im Wandel, deren jüngste Geschichte noch immer die aktuelle Wohnungsmarktsituation prägt.

Das Stammhaus der Firma Egger in St. Johann in Tirol wurde überwiegend mit eigenen Produkten umgesetzt.
Branche
17.07.2017

Holz ist nicht nur ein nachhaltiger und naturverbundener Rohstoff, er eignet sich auch optimal für die Kombination mit Beton, Ziegel und Co.

Werbung