Direkt zum Inhalt

Wohn-Ensemble Danube Flats

27.03.2013

Direkt an der Neuen Donau soll in den nächsten zwei Jahren eine neue Landmark für Wien gebaut werden: Das Wohn-Ensemble Danube Flats, geplant am Standort des ehemaligen Cineplexx-Kinos neben der Reichsbrücke, kombiniert anspruchsvolle Architektur und Design mit hoher Lebensqualität direkt am Wasser.

Auf bis zu 47 Geschoßflächen mit einer Höhe von 150 Metern sollen rund 500 frei finanzierte Eigentums- und Vorsorgewohnungen sowie Wohnungen für einkommensschwächere Menschen geschaffen werden. Durch vielfältige Impulse und Investitionen in moderne und anrainerfreundliche Infrastruktur setzen die Danube Flats zudem starke Akzente für die unmittelbare Umgebung der Wiener Donaustadt.

„Die Danube Flats sollen einen Mehrwert für alle Anrainer aus Kaisermühlen bringen. Im Zuge der Bauarbeiten werden wir einen neuen und belebten Stadtteil schaffen, der den Bedürfnissen von Fußgängern und Radfahrern entgegenkommt und gleichzeitig neue Impulse für die örtliche Nahversorgung bringt“, kündigen die Bauherren Reinhard Schertler (Vorstand der S+B Gruppe) und Erwin Soravia (Soravia Gruppe) an. „Bei der Planung der Danube Flats kommt der Nachhaltigkeit, der Energieeffizienz und der ökologisch verträglichen Mobilität allerhöchster Stellenwert zu. Kriterien dafür sind unter anderem flexible Nutzungsmöglichkeiten, Multifunktionalität des Gebäudes, die Verwendung langlebiger Materialien sowie die Gestaltung von Allgemeinflächen mit hohem Grünanteil“, fügt Wolfdieter Jarisch, Vorstand der S+B Gruppe, hinzu.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

v.l.:Horst Ache (Geschäftsbereichsleiter Generalunternehmen und Prokurist, Unger Stahlbau), Heimo Pascher (Technischer Geschäftsführer Austrotherm), Klaus Haberfellner (Geschäftsführer Austrotherm Gruppe), Johann Moser (Vize-Bürgermeister Stadtgemeinde Purbach) beim Spatenstich zur Errichtung neuer Lagerhallen für die Fertigwaren.
Aktuelles
14.09.2020

Der Dämmstoffspezialist startet mit einer Investitionsoffensive in den Herbst. Neue Gebäude und Anlagen werden errichtet, Abläufe werden durch Digitalisierung effizienter. 

Recht
21.09.2020

Unzuverlässigen Unternehmern droht nach dem Bundesvergabegesetz 2018 (BVergG) eine jahrelange Vergabesperre.

Recht
21.09.2020

Es obliegt dem Kläger, einen behaupteten Mangel zu beweisen. Gemäß § 924 ABGB leistet der Übergeber nur für Mängel Gewähr, die bei der Übergabe vorhanden sind. 

Bauhandbuch
14.09.2020

Einmal im Jahr liefern wir Ihnen in Zusammenarbeit mit der WKO umfassende Kalkulationsbeispiele für Baugewerbe und -industrie.

Aktuelles
10.09.2020
Werbung