Direkt zum Inhalt

Wohnbauförderung: Baugewerkschaft gegen Fekter

26.08.2011

Finanzministerin Maria Fekter hat sich dagegen ausgesprochen, die Zweckbindung für die Wohnbauförderung des Bundes wieder einzuführen. Diese Zweckbindung wurde 2008 abgeschafft. Seither diene das Geld für das Budget und "zum Spekulieren", kritisiert die Baugewerkschaft.

Bei den Alpbacher Reformgesprächen hat sich Finanzministerin Maria Fekter gegen den Förderdschungel hierzulande und gegen die Wiedereinführung der Zweckbindung bei Wohnbaufördermitteln des Bundes ausgesprochen.

Die Baugewerkschaft lehnt diesen Standpunkt ab: Seit die Zweckbindung 2008 abgeschafft wurde, würden in den Bundesländern Wohnbausubventionen als „Trantscherlgeld“ für das Budget und zum Spekulieren verwendet, so dazu der stellvertretende Gewerkschaftschef Josef Muchitsch.

Auch die möglicherweise geplante Abschaffung der Wohnbauförderbeiträge durch Arbeitnehmer sei Muchitsch zufolge abzulehnen.

57 Prozent profitieren von Förderungen

Die Förderung wird von Arbeitgebern und Arbeitnehmern als fixer Anteil eingezahlt und beträgt ein Prozent der Lohnnebenkosten. Im Wohnbau oder bei Sanierungen hätte sie eine stark arbeitsplatzfördernde Wirkung, so Muchitsch.

Derzeit profitieren 4,8 Millionen Menschen durch eine geförderte Wohnung von den Förderungen, das entspricht 57 Prozent der Bevölkerung. (pm)

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

News
11.12.2013

Mit Beginn des Jahres 2014 übernimmt die Würth-Hochenburger GmbH den Teilbereich "Bauprodukte" der Fa. Nägelebau GmbH.

News
11.12.2013

Teckentrup bietet im Bereich Türen und Tore Lösungen für alle Größen an. Nun will das Unternehmen mit einer Niederlassung seine Aktivitäten in Österreich verstärken.

News
27.11.2013

Die Firmengruppe Eder bietet auch kommendes Jahr wieder ein umfassendes Schulungsprogramm für Baumeister und Planer an. Das Thema des Expertenforums 2013/14 lautet „Massivhäuser richtig planen und ...

News
27.11.2013

Für die Errichtung und Gestaltung des Dorfplatzes in Wopfing erhielt Baumit Wopfinger den Anerkennungspreis "Maecenas Niederösterreich". Der Preis wird jedes Jahr für außergewöhnliche ...

News
27.11.2013

Der neue Volvo-Vertriebspartner Ascendum will die Umsätze und den Gewinn kräftig steigern. Die neuen Märkte in Zentraleuropa sollen dazu beitragen.

Werbung