Direkt zum Inhalt

Wohnen zum Wohlfühlen und Wohnen mit Tieren

04.10.2010

Am Donnerstag, den 30. September, fand die traditionelle Gleichenfeier für zwei spannende Projekte des Österreichischen Siedlungswerkes (ÖSW) und der gemeinnützigen Studentenwohnbau AG (STUWO AG) statt.

Im 22. WienerGemeindebezirk werden seit Herbst 2009 eine Wohnhausanlage mit 272 geförderten Wohnungen und ein StudentInnenwohnheim mit 322 Plätzen errichtet. ÖSW-AG-Vorstand Michael Pech betonte bei der Veranstaltung die wirtschaftliche Bedeutung dieser Projekte: „Mit einem Bauvolumen von insgesamt 56 Millionen Euro leisten die ÖSW AG und die STUWO AG auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten einen wichtigen Beitrag zur Sicherung von Arbeitsplätzen.“ Wohnhaus mit Wohlfühlfaktor Das ÖSW-Projekt in der Donaufelder Straße 146-152 überzeugt mit familienfreundlicher Gestaltung, großzügigen Freibereichen und moderner Architektur nach den Plänen der ARGE Elsa Prochazka Architekturbüro und Baumschlager Eberle ZT GmbH. Das großzügige Wohnungsangebot umfasst sowohl Geschoss- als auch Maisonettewohnungen mit Größen zwischen 54 und 123 m² (2-4 Zimmer) und eignet sich damit sowohl für Alleinlebende und Paare als auch für Familien.

Alle Wohnungen verfügen über individuelle Freiräume wie Loggien, Patios und Terrassen. Das Projekt punktet aber auch hinsichtlich der Ausstattung mit Parkettböden in den Wohnräumen, Holz-Alu-Fenstern und einer kontrollierten Wohnraumlüftung. Diese Merkmale sorgen für eine angenehme Wohnatmosphäre. Auf eine familienfreundliche Gestaltung wurde besonderes Augenmerk gelegt. Im Innenhofbereich finden kleinere Kinder ausreichend Raum für Spiel und Bewegung. Für die Größeren hat Architektin Prof. Prochazka einen großen und teils in die offene Erdgeschosszone reichenden Spielbereich eingeplant. Die großzügigen Freibereiche und Gemeinschaftsterrassen bieten Platz für Ruhe und Entspannung. Die Wohnhausanlage ist außerdem mit
Waschküchen, Kinderwagen- und Fahrradabstellräumen sowie Tiefgarage ausgestattet. Ein Verbrauchermarkt und eine Trafik im Erdgeschoß sichern die Nahversorgung für die künftigen Bewohner.

Die Gesamtbaukosten für das Projekt inklusive des Verbrauchermarktes belaufen sich auf 37,5 Millionen Euro, davon stammen 11,1 Millionen Euro aus den Mitteln der Wiener Wohnbauförderung. Studentenwohnheim mit außergewöhnlichem Motto In der Donaufelderstraße 152 entsteht nach Plänen des Architekturbüros Werkstatt Grinzing ZT GmbH ein besonderes Studentenwohnheim der STUWO AG mit 322 Plätzen. Während in anderen Studentenunterkünften Hund, Katze & Co verboten sind, lockt das Heim in der Donaufelderstraße sogar mit dem Motto „Wohnen mit Tieren“. Mit diesem Konzept ist die STUWO Vorreiter in ganz Österreich. Der Wunsch gemeinsam mit Tieren leben zu können, kommt vor allem von den Studentinnen und Studenten der Veterinärmedizin. Deshalb wurde die Bedarfsabschätzung und die Planung in enger Kooperation mit der Veterinärmedizinischen Universität Wien vorgenommen. Neben dem „Wohnen mit Tieren“ bietet das neue Studentenwohnheim auch viele weitere Extras. So können die Studenten im Wellness- oder Fitness- Bereich Ausgleich und Entspannung zu anstrengenden Lernphasen finden.

Eine Cafeteria und Musikräume sorgen außerdem für soziale Kontakte und Abwechslung. Die Gesamtkosten für den Bau des Studentenwohnheimes werden 15,8 Millionen Euro betragen. Die Höhe der Wohnbauförderung beläuft sich dabei auf rund 4 Millionen Euro. Geplante Fertigstellung der Projekte in der Donaufelderstraße ist im Herbst 2011. Die STUWO AG ist eine Gemeinnützige Studentenwohnbau Aktiengesellschaft und hat sich zum Ziel gesetzt, Studentenunterkünfte zur Verfügung zu stellen, die durch ihre Lage und Ausstattung eine wirksame Hilfestellung für einen möglichst erfolgreichen Studienverlauf bieten. Die ÖSW AG steht an der Spitze der ÖSW-Konzerngruppe, die über rund 25 Beteiligungen verfügt und ca. 50.000 Einheiten verwaltet. Damit ist der Konzern der größte private gemeinnützige Bauträger in Österreich. Neben dem Wiener Markt ist das Österreichische Siedlungswerk schwerpunktmäßig
in den Bundesländern Niederösterreich, Salzburg und Kärnten tätig.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

News
30.11.2011

Am Montag, 28. November, kurz vor Fertigstellung des Projektes, durfte sich das CITYCOM?-Team nochmals über hohen Besuch freuen: Wohnbaustadtrat Michael Ludwig besuchte das innovative ÖSW ...

Werbung