Direkt zum Inhalt

WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz mit dem Team Austria, das bei WorldSkills 2019 in Kazan antritt.

World Skills: Neun Länder - ein Team

13.08.2019

Die 46 besten jungen Fachkräfte starten demnächst zur Berufs-WM nach Russland.

World Skills

WorldSkills International ist eine 1950 gegründete gemeinnützige international tätige Organisation mit Sitz in den Niederlanden. Ziel der internationalen Plattform ist es, junge Fachkräfte zu fördern und innovative Wege der Berufsbildung zu entwickeln. Alle zwei Jahre richtet WorldSkills International Berufsweltmeisterschaften in wechselnden Austragungsorten aus. Jedes WorldSkills-Mitgliedsland hat die Möglichkeit, je einen Teilnehmer bzw. ein Teilnehmer-Team pro Beruf zu entsenden. Mittlerweile treten mehr als 1.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den 80 Mitgliedsstaaten in mehr als 50 Berufen an und wetteifern um Gold-, Silber- und Bronzemedaillen - und natürlich um den Titel „Weltmeister“ in ihrem Beruf. 

Anfang August wurde das „Team Austria“ in der Wirtschaftskammer von WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz offiziell verabschiedet. Mit 46 Teilnehmern ist es das größte „Team Austria“, das jemals zu WorldSkills entsandt wurde. Die Fachkräfte gehen in der südwestrussischen Metropole Kazan vom 22. bis 27. August in 41 Berufen an den Start. „Ganz besonders freut mich, dass dieses Jahr alle neun Bundesländer vertreten sind", betonte Schultz bei der feierlichen Verabschiedung. 

Insgesamt rittern in Russland mehr als 1400 Teilnehmer aus 70 Ländern in 56 Bewerben um Medaillen. Vor Ort tatkräftig mit dabei sind auch jene Trainerinnen und Trainer, die Österreichs junge Fachkräfte bereits bei Teamseminaren und Trainings während der Vorbereitungszeit zur Seite standen. In der Kategorie Betonbau  werden Alexander Krutzler und Mateo Grgic von der Porr um den Sieg rittern, bei den Maurern vertritt Marc Berndorfer von der Karl Puchleitner die heimische Zunft. Wir wünschen viel Erfolg!

 

Werbung

Weiterführende Themen

Helmut Reitstätter (Geschäftsniederlassung Linz, Würth, l.) traf Marc Berndorfer (World Skills Teilnehmer Kazan 2019, mitte) und Roland Mittendorfer (Experte im Beruf Maurer, Skills Austria, r.) bei den World Skills-Vorbereitungen in der Bauakademie Oberösterreich.
Aktuelles
06.05.2019

Für die optimale Vorbereitung hat die Firma Würth den diesjährigen World Skills Teilnehmer Marc Berndorfer mit passendem Werkzeug ausgestattet.

Das Team Austria 2019 hat mit dem Training begonnen.
Aktuelles
25.02.2019

Von 22. bis 27. August 2019 finden heuer die 45. Berufsweltmeisterschaften World Skills in Kazan/Russland statt.

Sieben Hydroseilbagger und ein Ramm-und-Bohr-Gerät, Typ LRB 255: Auftragnehmer Fensma vertraut bei der Umsetzung auf Liebherr.
Aktuelles
10.04.2018

Insgesamt acht Geräte aus der Liebherr-Flotte arbeiten aktuell an der Realisierung eines hochmodernen Busterminals in Moskau.

Die Medaillengewinner der WorldSkills 2017 mit Bundespräsident Alexander Van der Bellen, WKÖ-Präsident Christoph Leitl, Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (Mitte) und WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz(l.).
Aktuelles
06.03.2018

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat das Team Austria der World Skills 2017 in der Hofburg empfangen. 

Aus der Branche
11.12.2017

Am 30. November luden die österreichischen Bauakademien zum „Bau-Lehrlings-Casting 2017“, um die dringend benötigten Fachkräfte der Zukunft zu identifizieren.

Werbung