Direkt zum Inhalt

Würth unterstützt WorldSkills-Teilnehmer

06.05.2019

Für die optimale Vorbereitung hat die Firma Würth den diesjährigen World Skills Teilnehmer Marc Berndorfer mit passendem Werkzeug ausgestattet.

Helmut Reitstätter (Geschäftsniederlassung Linz, Würth, l.) traf Marc Berndorfer (World Skills Teilnehmer Kazan 2019, mitte) und Roland Mittendorfer (Experte im Beruf Maurer, Skills Austria, r.) bei den World Skills-Vorbereitungen in der Bauakademie Oberösterreich.

Im vergangenen Jahr qualifizierte sich Maurerlehrling Marc Berndorfer für die diesjährigen WorldSkills, die vom 22. bis 27. August in Kazan stattfinden. Gerade befindet er sich in der intensiven Vorbereitungsphase. „Ich erwarte mir durch das Training mein Können unter Beweis stellen zu können. Als Ausglich zur harten Arbeit freue ich mich auf einen guten Zusammenhalt im Team“, sagt Berndorfer. Derzeit gehe es vor allem um das Planlesen, die Arbeitseinteilung, das grobe Zeitmanagement sowie das Trainieren der Geschwindigkeit. „In den letzten Wochen vor den Weltmeisterschaften erfolgt dann der Feinschliff“, gibt Experte Roland Mittendorfer von der Bauakademie Oberösterreich die Richtung vor. „Wichtig wird beim Wettkampf neben der Arbeits- und Zeiteinteilung sowie der physischen bzw. psychischen Belastbarkeit vor allem das Improvisationstalent. Wenn der Zeitdruck größer wird und etwas nicht so funktioniert, wie man es sich vorgestellt oder ausgemacht hat, dann ist die Unterstützung des Experten notwendig. Dafür muss man sich auch entsprechend kennen und aufeinander vertrauen.“

Nachwuchsförderung als Herzensangelegenheit

Die passenden Werkzeuge für eine erfolgreiche Vorbereitung auf die World Skills erhielt Berndorfer während seines Training in der Bauakademie Steyregg von der Firma Würth. „Wir unterstützen seit mehr als zehn Jahren das Team Austria bei den Berufseuropa- und –weltmeisterschaften“, sagt Helmut Reitstätter, Geschäftsniederlassung Linz, Würth. „Die Teilnehmer dürfen sich hochwertiges Profi-Werkzeug selbst aussuchen. Nachwuchsförderung ist für uns eine Herzensangelegenheit, aber auch eine wichtige Investition in die Zukunft.“ Mit dem Sponsoring wolle man einerseits die Begeisterung für handwerkliche Berufe bei jungen Menschen fördern und andererseits den hohen Stellenwert des Handwerks unterstreichen.

Werbung

Weiterführende Themen

Mitte Oktober reist das 40-köpfige Team Austria mit BetreuerInnen nach Abu Dhabi zu den Berufsweltmeisterschaften „WorldSkills 2017“.
Aktuelles
12.09.2017

Mitte Oktober 2017 finden die 44. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi statt. Mehr als 1.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 76 Ländern kämpfen bei diesem internationalen ...

Die österreichischen Teilnehmer schnitten bei den international besetzten chinesischen Meisterschaften ausgezeichnet ab.
Aktuelles
20.06.2017

Acht österreichische Fachkräfte bereiteten sich in China auf die im Herbst in Abu Dhabi stattfindenen WorldSkills vor – und brachten Top-Ergebnisse mit nach Hause.

Das Team Austria tritt bei den 44. WorldSkills in Abu Dhabi mit 40 Fachkräften in 36 Berufen an.
Aktuelles
08.03.2017

40 österreichische Fachkräfte starten bei Berufs-WM WorldSkills 2017 in Abu Dhabi. Die heimischen Tischler werden von Walter Sailer und Mathias Maderthaner vertreten.

Gregor Todt (Präsident des VÖTB), Trockenbaulehrling Simon Hofer, Andreas Bauer (Knauf Pressesprecher), Bernd Landsmann (Leiter der Knauf Architektenbetreuer), Trockenbaulehrling Philipp Gruber, Karl Singer (Knauf Schulungsleiter) und Karl Hofstadler (Berufschullehrer der Landesberufsschule) zeigten sich mit dem Ergebnis zufrieden (v.l.)
Aktuelles
26.04.2016

Salzburger Lehrlinge lösen Ticket für Vilnius bei der österreichweiten Vorausscheidung für die Knauf Junior Trophy.

Das österreichische Team für WorldSkills 2015 mit Bundespräsident Fischer und WKÖ-Präsident Leitl.
Beruf
25.09.2015

Bundespräsident Heinz Fischer hat die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der WorldSkills 2015 in seinem Amtssitz empfangen.

Werbung