Direkt zum Inhalt

Zukünftiges Planen

03.12.2014

Beim ersten Österreichischen BIM Kongress wurde das Thema heiß diskutiert, Möglichkeiten aufgezeigt und Chancen aus den verschiedensten Blickwinkeln beleuchtet. 

Mit über 400 Teilnehmern war der von Graphisoft organisierte, erste Österreichische BIM Kongress ausgebucht und ein voller Erfolg. Die Veranstaltung lies klar den Bedarf an Informationen erkennen und zeigte, dass sich BIM nun auch in Deutschland und Österreich unaufhaltsam durchsetzt. Darüber hinaus war klar erkennbar wie hoch der Aufklärungsbedarf aller am Planen und Bauen Beteiligter über veränderte Arbeitsweisen, Prozessketten und Organisationsstrukturen nach wie vor ist. „ Wir haben die technischen Voraussetzungen für BIM geschaffen, aber sehen uns auch in der Pflicht, die unterschiedlichen Akteure der Bauindustrie mit Veranstaltungen wie dieser auf den Paradigmenwechsel im Bauwesen vorzubereiten“, betont András Haidekker, Geschäftsführer der Graphisoft Deutschland GmbH und Vice President Europe Graphisoft SE.

In insgesamt 16 Fachvorträgen wurde das Thema BIM aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet. Die Vertreter internationaler Architekturbüros referierten am Vormittag im Plenum über Methode und Mehrwert von BIM - in wirtschaftlicher wie auch in qualitativer Hinsicht – und berichteten über ihre Erfahrungen bei der Implementierung BIM-gestützter Arbeitsprozesse.

Die Fachvorträge am Nachmittag richteten sich ganz gezielt an die unterschiedlichen Akteure im Bauwesen: an Architekten und Fachplaner, an Bauunternehmer und Generalplaner sowie an Bauherren und Behörden. Dabei ging es um die österreichischen BIM Normen, um den Einsatz von im Facility Management, die Möglichkeiten von OPEN BIM - d.h. die Optimierung der interdisziplinären Zusammenarbeit -, um den Einsatz von BIM in der Krankenhausplanung, um nachhaltige Planung, 5D-BIM und vieles mehr.  

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Michael Pauser, ÖBV-Geschäftsführer: „Der Baukongress bietet seit Jahrzehnten weit mehr als nur eine Plattform zum Netzwerken.“
Sonderthemen
15.03.2016

Wie die Zukunft des Bauens aussehen wird, fragen sich zurzeit viele. Antworten finden Sie am 28. und 29. April im Rahmen des Baukongresses 2016.

Netzwerken und regen Informationsaustausch verspricht der Baukongress 2016 im Austria Center Vienna.
Aktuelles
05.03.2016

Wenn sich am 28. und 29. April 2016 die österreichische Baubranche im Austria Center Vienna versammelt, kann das nur eines bedeuten: Der Baukongress öffnet wieder seine Pforten.

Thomas Zembacher, GF des Wirtschaftsverlags, blickte gemeinsam mit Trendforscher Sven Gabór Jánszky in die Arbeitswelten der Zukunft.
Aktuelles
27.10.2015

Unter dem Motto „Von den Besten lernen“ fand der zweite Weltmarktführerkongress des Wirtschaftsverlags statt.

Am 6. Oktober findet das erste VÖTB Forum in Wien statt.
Aktuelles
18.08.2015

Am 6. Oktober findet das VÖTB Forum 2015 statt. Der Tag steht unter dem Motto „Kosten – Preise – Qualität: Chancen und Risiken für den Trockenbau.

Am 23. September 2015 findet der erste österreichische FM-Day statt.
News
05.08.2015

Am 23. September 2015 findet der erste österreichische FM-Day der Facility Management Austria und IFMA Austria im Park Hyatt Vienna, im Zentrum von Wien statt. Eine Tageskonferenz mit Innovation ...

Werbung