Direkt zum Inhalt

Zukunft gesichert

31.03.2015

Die Landesinnung Bau Wien gratulierte 52 Jungbaumeistern zur Baumeisterbefähigung.

Mitte März wurden im Festsaal der Wiener Landesinnung Bau 52 Jungbaumeister und -meisterinnen in die Riege der Baumeister aufgenommen. D er Wiener Landesinnungsmeister Rainer Pawlick überreichte die Befähigungsurkunden und würdigte in seiner Rede die Ausdauer und den Ehrgeiz, den die Kandidaten an den Tag gelegt hatten, um die Prüfung zu bestehen. Außerdem hob er auch die Qualität der Ausbildung und die Verantwortung hervor, die Baumeister in ihrem Beruf zu tragen haben. „Die Zukunft des Baugewerbes ist von gutausgebildeten Menschen abhängig, die sich mit neuen Ideen und Engagement ganz ihrer Aufgabe hin­geben. Nach der von den Blitzlichtern der Fotografen begleiteten Überreichung der Urkunden ging die Veranstaltung zum geselligen Abend über. Viele trafen ehemalige Kollegen wieder oder knüpften Kontakte mit Wegbegleitern.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Sieger, auf die Wien baut: Der 34. Wiener Stadterneuerungspreis wurde vergeben.
Aktuelles
19.06.2019

Schönheitswettbewerb der anderen Art: Der 34. Wiener Stadterneuerungspreis für die beste Planung und die beste Sanierung wurde vergeben.

Die erfolgreichen Teilnehmer der diesjährigen Jugendmeisterschaften Bau 2019 in Wien.
Aktuelles
17.06.2019

Theorie und Praxis – die besten Bau-Lehrlinge der Bundesländer stellen bei den alljährlichen Jugendmeisterschaften Bau ihr Können unter Beweis - kürzlich erst in Wien, Niederösterreich und der ...

Die neuen Wiener Baumeister mit „ihrem“ Landesinnungsmeister Rainer­ Pawlick (Mittel links) bei der Meisterfeier.
Aktuelles
21.05.2019

Die WK Wien konnte Anfang Mai gleich 315 neue Meisterinnen und Meister begrüßen.

Ein Blick auf die Baustelle: Die Holzstützen sowie die Decken und Wände des HoHo bestehen aus Fichtenholz.
Aktuelles
25.02.2019

Das Holzhochhaus in der Seestadt ist bereit für die ersten "Bewohner". 

Das neue Führungsteam der Schmid Baugruppe: (v.l) Norbert Hartl (Holding), Oskar Huber (Dachbau), Robert Aicher und Andreas Murauer (beide Holzbau), Andreas Stallinger und Andreas Preuner (beide Hochbau), sowie Martin Plank (Industrial Floor), Markus Baier (Hochbau) und Jürgen Kickinger (Holding).
Aktuelles
26.07.2018

Nach dem erfolgreichen Aufbau zweier Standorte innerhalb der letzten fünf Jahre stellt Norbert Hartl die Weichen für weiteres Wachstum der Schmid Baugruppe. Wie, das lesen sie hier. 

Werbung