Direkt zum Inhalt
Ingo Linke (GF Wisag Gebäudetechnik GmbH & Co. KG), Peter Kovacs (Vorstandsvorsitzender FMA), Bundesschulsprecher Maximilian Gnesda und Alfred Waschl (Präsident der IFMA Austria) laden im September zum FM-Day (v.l.).

Zweite Auflage

07.06.2016

„Dimensionen schaffen. Generationserfolge sichern“ lautet das Motto des zweiten FM-Day.

Der zweite österreichische FM-Day der Facility Management Austria und IFMA Austria steht dieses Jahr im Zeichen der Weiterentwicklung des Facility-Managements (FM) und der Etablierung eines generationsübergreifenden Werteverständnisses. „Das Motto steht stellvertretend für die Industrie 4.0 und den Wandel der Generationen, der Berufsbilder, der Nomenklatur und der Dimension des Facility-Managements“, so Alfred Waschl, Präsident der IFMA Austria. „Mittlerweile ist FM keine ‚blue collar‘-Angelegenheit mehr, sondern ein Hightech-Business.“ Deswegen werden im September beim FM-Day auch Augmented Reality, Social Media sowie die Verfügbarkeit von Daten ein wesentlicher Bestandteil der Tagung sein. Ebenfalls ein wichtiges Thema werde die Mobilität von Informationen sein, da laut Waschl „mobile Anwendungen mittlerweile zu einem Werkzeug wie ein Schrauben­zieher geworden sind“. Gleichzeitig wolle man auch die junge Generation einbinden und lud diese auch explizit zum Kongress ein, um über ein gemeinsames Miteinander zu reden und dergestalt sich bietende Chancen zu nutzen.

Autor/in:
Redaktion Bauzeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Österreichs Baustoff-Recycling-Verband (BRV) holte gemeinsam mit der  European Quality Association for Recycling (EQAR) europäische Spitzenvertreter zur Fachtagung nach Wien.
Aktuelles
27.03.2018

Österreich hat neue Möglichkeiten für Recycling-Baustoffe - das wurde im Rahmen des diesjährigen Baustoff-Recycling-Kongresses deutlich.

„Wir wollen in der ÖBV und am Baukongress alle Themen und Fragestellungen abdecken, welche die Qualität am Bau erhöhen.“ - Michael Pauser, ÖBV-Geschäftsführer
Baukongress
26.03.2018

Planen, Bauen und Betreiben 4.0 ist für viele in der Baubranche noch ein großes Fragezeichen. Lösungsvorschläge und vieles mehr gibt es am 19. und 20. April am Baukongress 2018 in Wien.

Das TU-Wien-Gebäude am Getreidemarkt wurde im Zuge seiner Sanierung zum „Plus-Energie-Haus“.
Aus der Branche
25.04.2017

Thematischer Schwerpunkt bei der Veranstaltung des OFI am 18./19. Mai bildet das „Potenzial Altbau“.

Orte können in Zeiten der Digitalisierung identitätsstiftend wirken.
Aktuelles
22.11.2016

Der 7. Bauherrenkongress steht unter dem Motto „Analoge Orte in digitalen Zeiten - Voraussetzungen für identitätsstiftende Arbeitswelten“.

Der ESCL-Kongress 2016 beleuchtet das komplizierte Verhältnis von Normen und Baurecht
Aktuelles
27.09.2016

Österreichische Gesellschaft für Baurecht und Bauwirtschaft veranstaltet vom 6. bis 8. Oktober den ESCL Kongress.

Werbung