Direkt zum Inhalt
Das Team Austria besteht aus 43 Fachkräften die in 36 Disziplinen antreten werden.

Auf dem Weg zum Sieg

11.09.2018

EuroSkills 2018: Das Team Austria, bestehend aus 43 Fachkräften wurde feierlich zur Berufs-EM in Budapest verabschiedet.

Unter dem Motto „10 Jahre Österreich bei EuroSkills“ wurden die 43 heimischen EuroSkills-Teilnehmer in Wien feierlich verabschiedet. Wirtschaftskammerpräsident Harald Mahrer und ehemalige EuroSkills-Champions von allen bisherigen Europameisterschaften wünschten dem Team Austria viel Glück.

Die 43 Fachkräfte gehen von 25. bis 29. September in Budapest in 36 Disziplinen an den Start. Insgesamt kämpfen mehr als 500 Teilnehmer aus 28 Ländern bei den sechsten EuroSkills Berufseuropameisterschaften um die begehrten EM-Titel. Österreich ist Titelverteidiger.

„Die Titelverteidigung ist natürlich eine enorme Herausforderung. Aber mit dem vorbildlichen Einsatz und dem begeisternden Engagement unserer Fachkräfte werden auch diese Europameisterschaften für Österreich erfolgreich verlaufen. Ich wünsche unserem Team alles erdenklich Gute in Budapest“, so Mahrer.

Autor/in:
Redaktion Color
Original erschienen am 11.09.2018: Color.
Werbung

Weiterführende Themen

Manfred Zink (Goldmedaille World Skills 2015), WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk, WKÖ-Vizepräsidentin Martha Schultz, der Grazer Bürgermeister Siegfried Nagl und Birgit Haberschrick (Goldmedaille Euro Skills 2014) feierten in Schweden (v. l.).
News
26.04.2016

Rot-weiß-rote Jubelstimmung in Göteborg. Bei der Generalversammlung von World Skills Europe wurde Graz zum Austragungsort der Berufs-EM 2020 gewählt.

Im Jahr 2014 wurde das Team Austria Europameister bei den EuroSkills in Lille/Frankreich.
Beruf
05.04.2016

Bewerbung der steirischen Landeshauptstadt für die Berufs-EM in vier Jahren.

Bronzemedaille für den Metallbauer Martin Schwaiger.
Beruf
17.08.2015

Metallbauer und Landmaschinentechniker landen in den Medaillenrängen der Berufsweltmeisterschaften in Sao Paulo..

Die jungen Staatsmeister im CNC-Drehen.
Beruf
09.12.2014

In Salzburg wurden die Staatsmeister in CNC-Drehen und CNC Fräsen gekürt.

Werbung