Direkt zum Inhalt
Robert Schmid, Geschäftsführer der Baumit Beteiligungen GmbH, freut sich über den Kauf des Fassadengeschäftes des französisch-belgischen Baustoffherstellers Cantillana.

Baumit erobert Frankreich

11.05.2018

Der Spezialist für Wärmedämmverbundsysteme, Putze und Estriche übernimmt den Fassadenbereich der Cantillana Gruppe in Frankreich

Baumit setzt – 30 Jahre nach seiner Gründung und fünf Jahre nach dem Markteintritt in Frankreich – weiter auf Expansion: Baumit Frankreich (BFR) vollzog vergangene Woche in Paris das Closing über den Kauf des Fassadengeschäftes des französisch-belgischen Baustoffherstellers Cantillana. Konkret übernimmt BFR ein Trockenmörtelwerk in der Nähe von Avignon sowie vier Vertriebsstandorte in Lille, Nancy, Metz und Lyon. Gemeinsam mit den bereits bestehenden Vertriebsstandorten in der Nähe von Paris und Lyon verfügt Baumit nun über ein umfassendes Distributionsnetz sowie erstmals über einen Produktionsstandort in Frankreich. Pastöse Produkte werden nach wie vor von Baumit Österreich nach Frankreich exportiert.

„Frankreich zählt mit rund 30 Millionen Haushalten ganz klar zu unseren strategischen Märkten. Vor allem in Ballungsräumen wie Paris weisen viele Wohngebäude nahezu keine Wärmedämmung auf. Energiesparen ist nicht zuletzt seit der Pariser Klimaschutzkonferenz in Frankreich ein Thema von nationalem Interesse. Seither werden größte Anstrengungen unternommen, um Stimmung für Ökologie und Wärmedämmung zu machen. Dieser Markt wächst massiv. Wir wollen auch in Frankreich mit unseren Innovationen präsent sein und den Markt mitgestalten. Das wird uns mit dem übernommenen Produktionsstandort und dem erweiterten Vertriebsnetzt rascher gelingen“, sagt Robert Schmid, Geschäftsführer der Baumit Beteiligungen GmbH.

Mit dieser Akquisition kann Baumit den Frankreich-Umsatz auf knapp 20 Millionen Euro steigern. Der Mitarbeiterstand umfasst nun rund 50 Personen. Die Mitarbeiter von Cantillana werden übernommen und für die weitere Expansion zusätzliche Arbeitskräfte gesucht. Durch diese Akquisition ist es Baumit in Frankreich gelungen, zu den führenden Unternehmen der Branche aufzuschließen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Am neuen Baumit Produktionsstandort in Châteaurenard werden zahlreiche Trockenmörtel-Produkte hergestellt, wobei der Schwerpunkt in Frankreich vorerst auf dem Bereich „Fassade“ liegt und in weiterer Folge auf ein umfangreiches Produktprogramm ausgedehnt werden soll. Châteaurenard liegt zirca zwei Autostunden südlich von Lyon und eine Autostunde nördlich von Marseille in verkehrsgünstiger Lage. Dieser Standort ermöglicht auch eine Belieferung von Trockenmörtel nach Ostspanien.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Der digitale Putz-Konfigurator ist leicht zu bedienen und auch über Tablet und Smartphone nutzbar.
Produkte
15.06.2018

Der optimale Fassadenputz kann nun bequem per Konfigurator gefunden werden.

Eduard Artner übernimmt die Leitung des neuen Geschäftsfeldes 3D-Betondruck bei Baumit.
Aktuelles
23.04.2018

Eduard Artner übernimmt die Leitung des Geschäftsfeldes 3D-Druck bei Baumit.

StoColor Dryonic S schützt die Fassade, hält sie trocken und ihren Farbton brillant.
Farben
19.04.2018

Mit der „SunBlock“-Technology führt Sto eine neue Technologie für Fassadenfarben ein, die intensive Farbtöne vor dem Ausbleichen schützt.

Spatenstich: Christian Neureiter, Geschäftsführer SNP Architektur Schrattenecker – Neureiter und Partner ZT GmbH; Stephan Giesbergen und Wilhelm Struber, Geschäftsführer Baumit Baustoffe GmbH; Robert Schmid, Geschäftsführer Baumit Beteiligungen GmbH; Eduard Fröschl und Thomas Mayr, Geschäftsführer Fröschl AG & Co KG.
Aktuelles
17.04.2018

Baumit verstärkt Service und Beratung im Westen Österreichs.

Aktuelles
17.04.2018

Der Markt für Wärmedämmverbundsysteme wuchs in Österreich im Jahr 2017 um mehr als drei Prozent gegenüber dem Vorjahr, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie von Branchenradar.com Marktanalyse. ...

Werbung