Direkt zum Inhalt

Betrugsbekämpfung per Amt

08.03.2019

Das von Finanzminister Hartwig Löger angekündigte Amt für Betrugsbekämpfung, das gegen grenzüberschreitenden Steuerbetrug vorgehen soll, wird von der Wirtschaftskammer Wien begrüßt. „Das ist ein wichtiger Schritt zu mehr Fairness und Gerechtigkeit im Wirtschaftsalltag. Kleine und mittlere Unternehmen halten sich an die Steuergesetze, während multinationale Großunternehmen immer wieder neue Schlupflöcher – legale wie illegale – finden und sie ausnützen. Dagegen vorzugehen ist wichtig und richtig“, so Walter Ruck, Präsident der Wirtschaftskammer Wien. „Wer weniger Steuern zahlt als der Mitbewerb hat natürlich einen Kostenvorteil, den er nutzen kann, um die ehrlichen Unternehmer auszustechen. Gegen diese Praktiken vorzugehen, ist für uns ein Gebot der Stunde, um den fairen Wettbewerb sicherzustellen. In der Wirtschaft soll der mit den besten Geschäftsideen den Erfolg haben, nicht der mit den besten Steuertricks“, so Ruck.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
16.04.2018

Finanzminister Löger nimmt Initiative der Wirtschaftskammer Wien auf.

Aktuelles
09.04.2018

Wiens Wirtschaftskammer-Präsident Walter Ruck begrüßt viele Eckpunkte der geplante Novelle zur Wiener Bauordnung, die im Herbst beschlossen werden soll. Bei einigen Vorhaben jedoch ortet er noch ...

Keramik Barbara Wihann
Aktuelles
26.03.2018

Vom 6. bis 8. April laden Kunsthandwerker und Museen zum kostenlosen Mitmach-Programm.

Aktuelles
26.03.2018

Maria Smodics-Neumann, Wiener Gewerbe- und Handwerksobfrau begrüßt den Ministerratsbeschluss zum neuen Vergabegesetz.

Aktuelles
02.03.2018

Die Wirtschaftskammer Wien will mit der Kampagne zur Lehre nach der Matura gegen den Fachkräftemangel vorgehen.

Werbung