Direkt zum Inhalt

Der beste Platz

12.03.2018

Jörg Leichtfried und Josef Muchitsch halten Österreich für den Platz für die Europäische Arbeitsschutzbehörde.

Österreich wäre laut SPÖ-Europasprecher Jörg Leichgried und SPÖ-Sozialsprecher Josef Muchitsch der beste Platz für die europäische Arbeitsschutzbehörde. Sie halten es für wichtig, dass diese Behörde ihren Sitz in Österreich erhält, einem Land, das zumindest bis jetzt den sozialen Ausgleich als Priorität verstanden hat. „Es ist jetzt Kernaufgabe der österreichischen Bundesregierung, sich dafür einzusetzen, dass wir diese Behörde erhalten“, forderten Leichtfried und Muchitsch in einer gemeinsamen Pressekonferenz. „In der Europäischen Union werden gewisse Vorschriften und Maßgaben eingehalten, etwa die Maastricht-Kriterien, die Bankenaufsicht, etc., aber es gibt nichts, damit grenzüberschreitend Sozialvorschriften eingehalten werden“, so Leichtfried. Daher fordern die beiden Abgeordneten die Minister Hartinger-Klein, Blümel und Bundeskanzler Kurz auf, sich beim kommenden Sozialministerrat und beim Europäischen Rat dafür stark zu machen, dass Österreich die Arbeitsschutzbehörde erhält.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Abg. z. NR Josef Muchitsch, gf. Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Bau-Holz
Schwerpunkt
19.01.2016

Das Herzstück der Novelle des Bundesvergabegesetzes sind das verpflichtende Bestbieterprinzip und die Kontrolle bei Subvergaben.

Aktuelles
09.12.2014

Wettbewerbsfähigkeitsrat berücksichtigt österreichischen Ansatz – Europa als Leitbetriebe-Standort nachhaltig stärken.

Aktuelles
09.12.2014

Ulrike Rabmer-Koller wurde erneut zur Vizepräsidentin des europäischen KMU-Verbandes UEAPME gewählt.

Werbung