Direkt zum Inhalt
Aktuelle Wohntrends auf der "Wohnen & Interieur" 2015

Die Wohntrends des Jahres

27.02.2015

Von 7. bis 15. März 2015 findet in der Messe Wien die „Wohnen & Interieur“ statt. Rund 500 Aussteller aus dem In- und Ausland zeigen die neuesten Wohntrends.

In Reminiszenz an den kräftigen und unter der heißen Sonne Siziliens gereiften Likörwein hat die US-Firma Pantone die Farbe Marsala als Trendfarbe das Jahres 2015 auserkoren. Marsala, der edle Tropfen der nach heißem Sommer und reifen Trauben schmeckt, im Glas strahlt er in Abstufungen zwischen Braun und Bordeaux, Bernsteinfarben und rötlichem Kupfer. Eine erdige und sehr lebendige Farbe, die nun Einzug in die heimischen vier Wände findet.

Alles ist möglich

Man mixt aus unterschiedlichen Stilrichtungen den ganz persönlichen Stil zusammen und gestaltet die Rückzugsoase nach den eigenen individuellen Bedürfnissen. Überhaupt gilt individuelles Wohnen als Trend für sich. „Ich will so wohnen wie ich will“ – und die Botschaft der Möbelbranche ist: man soll. Da liegt es nahe, den Wohnraum dem eigenen Geschmack und den persönlichen Wertvorstellungen anzupassen. Die Hersteller haben das erkannt und zeigen auf der „Wohnen & Interieur“ Kollektionen, die der Individualität des Einzelnen jede Menge Freiraum lassen.

Schlicht trifft Glamour

Vermehrt werden auf der „Wohnen & Interieur“ schlichte Materialien wie Glas, Leder, Beton, Schiefer, Marmor im Vordergrund stehen. Aber auch viel Struktur, wie sie bei Möbeln mit Wolle, grobem Leinen, Strick und auch Filz und Loden zu sehen sind. Edle Hölzer oder Furnierhölzer mit den typischen Merkmalen wie Maserung, kleineren Rissen oder Ästen treffen im Möbeldesign auf glatte und farblich akzentuierte Lackflächen. Verchromte Metallgestelle etwa werden mit edlen Schubladen aus Holz ausgestattet. Im Raum selbst werden zur puren Eleganz glamouröse Akzente mit glänzendem Samt, glitzerndem Gold, Kupfer oder Kristall gesetzt.

Mut zum Muster

Der puren Schlichtheit stellt sich ein auffallender Mut zum Muster entgegen. Dabei treffen grafische Muster auf Florales. Gemusterte Tapeten werden mit gestreiften Teppichen akzentuiert. Inka-, Azteken-Muster und Patchworkstoffe sind wieder da und werden großzügig drapiert. Textilien wandeln sich zum unverzichtbaren Gestaltungselement, mit dem experimentiert werden darf. Denn Räume im Mustermix erinnern an die Apartments und Häuser der kreativen Szene aus London, New York und Paris. Ein Wohntrend also, der vor allem für Design, Lebensfreude und die Liebe zum Detail steht. Mutige versuchen sich mit gemusterten Möbeln. Die ziehen die Blicke auf sich, sind in kleinen Räumen sehr gewagt, setzten aber ein eindeutiges Statement für Kreativität und Selbstbewusstsein. Weniger Mutige beginnen mit harmonischen Farben und probieren nach und nach kreativere Kombinationen aus.

Papiertapeten mit teils bunten Digi-Printdessins des sich zaghaft ankündigen farbfreudigen Trends stehen Textiltapeten in Grau bis Beige, von Ecru bis Anthrazit gegenüber, mit Blockstreifen und Minimals, immer mit Metallglanz. Wandbeläge, die nur der Fachmann verlegen kann, zeigen anspruchsvolle Qualitäten: Gräser, Hanf, Leinen, Jute, Bananenfaser, Kork oder Granit sind auf Papier kaschiert. Blattmetall und Blattgold werten zusätzlich auf; Jute wird mit Loden appliziert, manches erinnert an Korbgeflechte.

Informationen unter www.wohnen-interieur.at.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Duffek und Bauer mit Gaggenau-Kühlgerät
"Alles Küche"
20.03.2015

Konkurrenz durch den Internet-Handel? Konsum-Zurückhaltung? Für Gaggenau ist all das kein Thema, die Luxus-Marke legte 2014 acht Prozent an Umsatz zu. Woran’s liegt? „Wir haben loyale Kunden und ...

KochArena
"Alles Küche"
18.03.2015

78.025 Besucher registrierte die soeben in Wien zu Ende gegangene Wohnen & Interieur. Damit liegt man über dem Niveau von 2014, als – bei bestem Wetter – nur gut 76.600 Interessierte gekommen ...

Collective Furniture
Aktuelles
23.02.2015

Im Rahmen der Wiener Einrichtungsmesse Wohnen & Interieur von 7. bis 15. März 2015 wird das Projekt „Collective Furniture“ präsentiert: Dabei wird das Messepublikum eingeladen, aktiv an der ...

Wohnen & Interieur
"Alles Küche"
16.02.2015

Langsam wird’s unheimlich: Die Frühjahrs-Ordertage der Elektrobranche wurden abgesagt – nicht zuletzt da es die Geräte-Aussteller auf die küchenwohntrends zieht. Nun fehlen diese sowie viele ...

Werbung