Direkt zum Inhalt

Erst das Hochwasser, dann die Keime

03.07.2013

Häuser müssen nicht nur getrocknet, sondern auch desinfiziert werden. Viele Betroffene unterschätzen das Risiko einer gesundheitlichen Gefährdung durch die Keime.

Die stinkende, braune Schmutzbrühe hatte es in sich: Krankheitserreger, mit denen das Wasser belastet war, sind mit der Flut in die Gebäude eingedrungen und verbleiben dort. Diese Erreger befinden sich auf Wänden, Böden und in der Raumluft und treffen in dem vorhandenen feuchten Klima auf optimale Bedingungen zur Ausbreitung. Aber: Viele Betroffene unterschätzen das Risiko einer gesundheitlichen Gefährdung durch die Keime. Auch die hartnäckigen Schimmelpilzprobleme, die durch die Feuchtigkeit entstehen können, werden nicht selten auf die leichte Schulter genommen. Die mit den Sanierungsmaßnahmen betrauten Gewerke sollten daher konsequent darauf hinweisen, dass eine Desinfektion der Räume dringend anzuraten ist.

 

Gegen koliforme Keime und Mikroorganismen sollten chlorfreie und damit gesundheitsverträgliche Desinfektionsmittel verwendet werden, wie etwa der hocheffektive redstone Schimmelpilz- und Sporenvernichter SuS: Er lässt sich durch einfaches Aufsprühen sicher handhaben und ist überall einsetzbar. Für Menschen und Tiere völlig ungefährlich, vernichtet er Pilze, Sporen sowie viele Bakterien und desinfiziert die betroffenen Stellen auf nachhaltige Weise. Er ist für Oberflächen aller Art geeignet.

 

Wohnen ohne Schimmel

Schimmelpilze müssen nicht nur raus aus den Räumen, es muss auch sichergestellt werden, dass sie gar nicht erst die Chance haben, wieder zu entstehen. Mikroporöse Anstriche und Beschichtungen unterstützen eine Trocknung des Bauteils. Eine dauerhafte Schutzbeschichtung mit Mikroporenstruktur ist zum Beispiel der redstone WoS-Antikondensationsanstrich. Durch die feuchteregulierende Wirkung schützt WOS dauerhaft vor Schimmelpilzkulturen. Mit dem WOS-System, bestehend aus den Komponenten SuS Schimmelpilz- und Sporenvernichter zur porentiefen Desinfektion, der fungizidwirkenden WOS Grundierung und dem Antikondensationsanstrich kann die Feuchte in den Räumen deutlich reduziert und dem Schimmelpilzbefall anhaltend vorgebeugt werden.

 

Sanierung mit System
Bei der Wiederherstellung des Wohnraumes nach Wasser- und Schimmelschäden haben sich Kalziumsilikatplatten bewährt. Diese mineralischen Platten unterstützen die Trocknung der Wände (Löschblattprinzip) und beugen der Neubildung von Schimmelpilzen vor. Die redstone Masterclima und die Opticlima Platten beispielsweise sind für fast alle Wandaufbauten geeignet und wurden als natürliche, gesundheitlich unbedenkliche Werkstoffe baubiologisch geprüft und ausgezeichnet. Sie sorgen wieder für trockene und gesunde Wohnverhältnisse.

Die redstone-Produkte zur Desinfektion und Sanierung sind über den qualifizierten Baustofffachhandel erhältlich. Weitere Informationen unter www.redstone.de

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Mit VarioSan sind Fassaden zuverlässig geschützt.
Farben
26.03.2018

Die neue Siliconharz-Fassadenfarbe „VarioSan“ von Südwest beugt zuverlässig durch Wirkstoffe Algen- und Pilzbefall vor und eignet sich als schützende Fassaden-Beschichtung.

Putz auf Beton sorgt für ein gesundes und ausgewogenes Innenraumklima und beugt der Schimmelbildung vor.
Baustoffe
24.10.2017

Die Messergebnisse des Viva Forschungsparks von Baumit zeigen: Putz auf Beton verbessert das Innenraumklima spürbar.

Der neue Desinfektionsspray Aviva SchimmelEx Chlorfrei von Adler bekämpft Schimmel ohne unangenehmen Geruch.
Produkte
24.10.2017

Der neue Adler Spray Aviva SchimmelEx Chlorfrei auf Basis einer wässrigen Sanierlösung bekämpft Schimmel geruchsfrei und nachhaltig.

Dekorative Badgestaltung mit Produkten aus dem Hause Diessner.
Schwerpunkt
30.06.2017

Untergrund, Schwitzwasser, Luftfeuchtigkeit: Gerade in Feuchträumen müssen Farben und ihre Anwendung besonders hartnäckigen Gegebenheiten standhalten.

Vivo Vario Metall und Vivo Vario Mineral können gestrichen oder im Spritzverfahren aufgebracht werden.
Produkte
19.06.2017

Kondensschutz für Gebäude, Maschinen, Waren und Metalle.

Werbung