Direkt zum Inhalt
 © Adler © Adler © Adler © Adler © Adler © Adler

Farbenfrohes Praktikum

20.08.2019

Mehr als 20 Mädchen und Burschen nützen im heurigen Sommer die Gelegenheit, im Adler-Werk erste Arbeitserfahrungen zu sammeln.

In der Produktion sammelt Stefanie Lechner in diesem Monat erste Erfahrungen: „Anstrengend ist es schon ein bisschen, aber es sind alle sehr nett und hilfsbereit“, sagt sie. Auch die Brüder Maximilian und Felix Matzler schleppen fleißig Kartons, Kannen und Kanister. Insgesamt sechs Jugendliche arbeiten im August zwischen Lackkesseln, Abfüllanlagen und Rührwerken. Schon im Juli sammelten bereits sieben Burschen und Mädchen erste Arbeitserfahrungen bei Adler.

Messen und forschen

Gefragt ist der Sommerjob bei Adler auch bei Nachwuchsforschern. Insgesamt 13 junge Menschen bereicherten im Juli und August die Adler-Entwicklungsabteilungen. Zwei davon sind Jakob Florian Schinnerl und Marco Lechner. Sie besuchen die Chemie-HTL Kramsach – die Arbeit im Labor ist eine wertvolle Ergänzung zu ihrer Ausbildung. Die beiden angehenden Fünftklässler Matthias Fasching und Matthias Kleinlercher forschen und feilen an ihrer Diplomarbeit. „Sie erkunden eine neuartige Form von Lacken, sogenannte Epoxidlacke“, so Adler-Ausbildungsleiter Michael Enders. Vom jugendlichen Forscherdrang profitiert natürlich auch das Unternehmen: „Schon oft sind bei Projektarbeiten spannende Ergebnisse herausgekommen, die auch für uns interessant waren“, sp Enders.

Prüfen und auswerten

Aufschlussreiche Erkenntnisse erwartet er sich auch von der Arbeit einer jungen Studentin: Sabrina Rainer von der Universität Innsbruck beschäftigt sich mit der Evaluierung einer neuen Messmethode, dem sogenannten Zeta-Potential. „Dadurch wollen wir die Stabilität und das Absetzverhalten von Lacksystemen besser verstehen“, so Rainer.

Die drei Maturakandidaten der HTL Rosensteingasse in Wien Timo Ullram, Dominik Hayder und Sebastian Gabler verbringen einen Monat in Tirol. Sie haben sich in einer Pension eingemietet und tüfteln tagsüber am Thema Digitaldruck. „Momentan werten wir einige Excel-Tabellen aus“, so Ullram.

Reparieren und telefonieren

Filip Sotropa hilft in der Schlosserei, BWL-Student Fabian Sauerwein arbeitet noch bis Ende September an einem Lean-Management-Projekt, Kristin Meyer-Bröcker, BWL-Studentin aus Göttingen, Deutschland, ist im Verkauf & Marketing tätig und Leonie Obermair leitet in der Telefonzentrale alle Anrufe zu den richtigen Ansprechpartnern.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Frische Farben von Adler.
Farben
12.10.2018

Die Malerwerkstatt Jusztusz & Nietsch lässt Kleinode mit Adler in neuem Glanz erstrahlen.

Das Kärlingerhaus mit den frisch gestrichenen Fensterläden vor einer vom Funtensee aufsteigenden Nebelbank.
Farben
21.09.2018

Zu einem Ausmusterungstermin flog Adler Anwendungsexperte Martin Unterberger im Frühjahr mit dem Helikopter. Die abgewitterten Holzläden des Kärlingerhauses im Steinernen Meer bekamen einen neuen ...

Das Schwarzgrau der „Alpendohle“ im Schlafzimmer.
Farben
10.08.2018

In der neuen Trend-Farbkarte „Alpine Selection“ von Adler sind 120 handverlesene Farbtöne der Natur zusammengestellt:

Werbung