Direkt zum Inhalt
mafi empfiehlt bei der Bodenreinigung die Zwei-Eimer-Methode.

Frühjahrsputz am Boden

03.04.2018

Geölte Naturholzböden bleiben bei richtiger und regelmäßiger Pflege lange schön.

Bei regelmäßiger Pflege, bleiben Naturholzböden lange schön.
Die Holzfasern bleiben bei regelmäßiger Pflege geschmeidig und flexibel.

Offenporig mit natürlichen Ölen behandelte Holzböden zu erhalten ist einfach. Durch die ökologische Veredelung auf Leinölbasis ist das Material besonders pflegeleicht: Gelegentlich mit Wasser und Holzbodenseife gewischt, erstrahlt der Naturholzboden jeden Tag in seiner einzigartigen Optik. Außerdem bleiben die Holzfasern durch die regelmäßige Pflege geschmeidig und flexibel.

Zwei-Eimer Prinzip

Der österreichische Hersteller mafi empfiehlt auch für den Frühjahrsputz die Zwei-Eimer-Methode. Dabei werden beide Behältnisse mit warmem Wasser befüllt, in das eine kommt zusätzlich ein Schuss Holzbodenseife. Die Mischung wird mit einem Baumwollwischmopp verteilt, soll kurz einwirken und anschließend wird die Feuchtigkeit mit dem Mopp wieder aufgenommen und im zweiten Eimer ausgespült. So löst die Holzbodenseife den Schmutz aus den Poren, durch das Aufnehmen mit dem Mopp wird er vom Boden entfernt. Seifen- und Schmutzwasser bleiben bei dieser Methode getrennt. Reinigung und Pflege erfolgen in einem Arbeitsgang.

Flecken leicht entfernen

Die pflegende Holzbodenseife erweist sich auch als wirkungsvoll gegen Flecken. Sogar von hellen, weiß geölten Naturholzböden lassen sich Kaffee- oder andere dunkle Flecken entfernen. Das Prinzip ist dasselbe wie bei der laufenden Reinigung. mafi bietet dafür ein Spezialprodukt an: Fettfleck Spotstop wird auf die zuvor mit einem Fön angewärmte Stelle aufgesprüht. Durch das Lösen des Flecks entsteht ein Schaum, den man mit heißem Wasser und Holzbodenseife aufnimmt. Um nach der Entfernung hartnäckiger Flecken das Gesamtbild zu harmonisieren, kann man noch das zur Bodenfarbe passende mafi Pflegeölbalsam auftragen und leicht nachpolieren.

Langlebigkeit garantiert

Die einfache Pflege und Reinigung von mafi Naturholzböden beruht auf der sorgfältigen Behandlung ab Werk: Die natürlichen Öle durchdringen das Holz tief. Die Trocknung erfolgt schonend an der Luft. Dabei kommt es nicht zur Filmbildung, sondern eine offenporige Oberfläche entsteht. Beim Ölen können verschiedene natürliche Farbbtöne beigemischt werden. Nach dem Verlegen wird der Boden noch einmal nachgeölt.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Hochwertiges Tafelparkett feiert eine Renaissance.
Produkte
04.06.2018

Parkettmanufaktur by Haro erweitert das Produktsortiment um hochwertige Parketttafeln.

Im Bereich nachhaltiger Naturholzböden ist das oberösterreichische Familienunternehmen mafi sowohl ein erfahrener Pionier als auch ein moderner Trendsetter.
Schwerpunkt
04.06.2018

Gebürsteter und geölter Dielenboden Eiche astrein Carving Lipso I von mafi: Je nach Ansicht und Fokussierung erkennt man Ellipsen, Kreise oder vierzackige Sterne als geometrisches Schema. Der ...

Die Metalufloor-Systeme von Remmers eignen sich für leichte mechanische Belastungen wie sie beispielsweise in Verkaufsräumen auftreten.
Produkte
30.05.2018

Mit den neuen Metalufloor-Fließbeschichtungssystemen von Remmers wird Geschäfts- und Verkaufsräumen ein einzigartiger Stil verliehen.

Parkettrenovierung der Humboldt-Villa in Lüdenscheid
Produkte
28.05.2018

… und trotzdem schön werden soll: Parkettrenovierung mit Pallmann-Produkten zur Reinigung und Ölung.

Gesunder Designboden im neu eröffneten Bildungszentrum des Vereins Ute Bock.
Aktuelles
19.04.2018

Haro Österreich unterstützt das Flüchtlings-Projekt Ute Bock mit einem Designboden.

Werbung