Direkt zum Inhalt

Innovation auf Weltklasseniveau

12.02.2018

Saint-Gobain wurde zum siebten Mal in Folge unter den 100 innovativsten Unternehmen der Welt gelistet.

Im Jänner 2018 hat Clarivate Analytics das Ranking der „Top Global Innovators 2017“ veröffentlicht. Zum siebten Mal in Folge befindet sich Saint-Gobain als Hersteller von innovativen Baustoffen und Hochleistungsmaterialien unter den 100 innovativsten Unternehmen und Institutionen der Welt.

Clarivate Analytics orientiert sich bei seinem Ranking an vier Hauptkriterien: dem Patentaufkommen, der Quote erfolgreicher Patenterteilungen, der globalen Reichweite des Patent-Portfolios und dem Einfluss der Erfindungen, gemessen an Erwähnungen und Zitierungen. Mit jährlich 400 zum Patent angemeldeten Entwicklungen ist Saint-Gobain einer der Spitzenreiter im Feld.

„Saint-Gobain räumt dem Bereich Forschung und Entwicklung seit vielen Jahren höchste Priorität ein. Für uns in Österreich bedeutet das, dass wir mit den Marken Isover, Rigips und Weber-Terranova Jahr für Jahr verbesserte Produkte oder völlig neue Systeme auf den Markt bringen können, die die Erfüllung steigender Anforderungen an Architektur und Bautechnik erst ermöglichen“, so MD Geschäftsführer Peter Giffinger.

In der F&E von Saint-Gobain sind 3.700 Mitarbeiter beschäftigt. Der Bereich stützt sich auf ein weltweites Netz aus acht interdisziplinären Forschungszentren und zahlreichen F&E-Fachabteilungen. 2016 wurden 438 Millionen Euro in Forschung & Entwicklung investiert. Die mehr als 900 laufenden Projekte zeigen die Innovationskraft der Saint-Gobain Gruppe deutlich. „Jedes vierte Produkt, das heute von Saint-Gobain verkauft wird, gab es vor fünf Jahren noch gar nicht“, so Giffinger.

Neben den spezifischen F&E-Projekten, die in den einzelnen Sparten durchgeführt werden, unterstützt die F&E der Saint-Gobain-Gruppe mit speziellen Programmen die vielen Bemühungen zur Reduzierung der CO2-Emissionen sowie die Entwicklung von Kompetenzen und Projekten in drei großen Bereichen: Materialien und Verfahren, Bauwissenschaften und Digitaler Wandel und damit verbundene, neu entstehende Technologien.

Autor/in:
Redaktion Color
Original erschienen am 12.02.2018: Color.
Werbung

Weiterführende Themen

Im Juli 2018 wurde der Umbau der Bergstation der neuen Bayrischen Seilbahn Zugspitze mit der Eröffnung des Gipfelrestaurants Panorama 2962 abgeschlossen.
Aktuelles
10.10.2019

Seilbahn. Brandschutzverglasungen in der neuen Bergstation Zugspitze sorgen für spektakuläre Panoramablicke.

Das lichtstreuende Gussglas und die spiegelnden Reflexe von gefalteten Edelstahl-Reflektoren erzeugen ein vielfältiges Lichtspiel am Futurium.
Aktuelles
14.08.2019

Das „Futurium – Haus der Zukunft“ in Berlin ist ein Eyecatcher und jetzt auch ausgezeichnet.

Saint-Gobain Weber Auqabalance Fassade.
Produkte
13.06.2019

Vor zehn Jahren hat Saint-Gobain Weber mit Aquabalance den ersten Fassadenputz entwickelt, der die Feuchtigkeit umweltfreundlich reguliert, anstatt chemisch zu bekämpfen.

Das dreistöckige Hotel Tirol Lodge besteht aus jeweils zwölf Modulen aus dem Hause Egger.
Sonderthemen
07.06.2019

Vorfertigung, neue Materialien, ein hohes Maß an ­Digitalisierung: Der Holzbau ist attraktiver denn je.

Die neueste Markisengeneration Luna Grande punktet nicht nur durch ihre Dimension.
Sonnenschutz
23.04.2019

Moderne Gelenk­armmarkisen beschatten zuverlässig und ermöglichen angenehme Stunden im Freien. Ausgiebiger Schatten macht den Outdoorbereich zur Komfortzone. 

Werbung