Direkt zum Inhalt
Green Cut ist einfach austauschbar und weist eine hohe Eigensteifigkeit auf.

Klettbares Schleifgitter

22.01.2019

Peter Jöst hat das spezielle Schleifgitter Green Cut entwickelt. Auf der FAF in Köln wird das Produkt präsentiert.

Green Cut ist in den Körnungen 40, 60 und in allen am Markt erforderlichen Abmessungen lieferbar.

Neben den bewährten Papierschleifscheiben werden im Trockenbau auf den Langhalsschleifern auch Schleifgitter-Scheiben und in letzter Zeit auch sogenannte Schleifnetze eingesetzt. „Wir haben festgestellt, dass diese Produkte jedoch gegenüber der perforierten Papierschleifscheibe gewisse Nachteile hinsichtlich Abtragsleistung, Schleifergebnis und Schleifleistung haben“, erklärt Peter Jöst, Geschäftsführer bei der Jöst abrasives GmbH. „Auch sind diese Alternativen in der Regel nicht in groben Körnungen wie zum Beispiel 40 und 60 lieferbar.“ Da aber weiterhin Schleifgitter für die Bearbeitung von Gipswänden nachgefragt werden, hat Jöst ein Schleifgitter der neuen Generation entwickelt.

Effizient und austauschbar

Bei Green Cut handelt es sich um ein von Jöst entwickeltes, spezielles Schleifgitter. Wie die perforierte Superpad P-Scheibe wird es ebenfalls über einen Klettverschluss auf einen Adapter aufgesetzt, der auf der Maschine festgeschraubt wird und dort befestigt bleibt. Dies hat den Vorteil, dass das Schleifpapier bei Abnutzung kosteneffizient ausgetauscht und erneuert werden kann. Zudem weist es eine hohe Eigensteifigkeit auf, wodurch ein planes Schleifen gewährleistet ist. Durch die erheblich vergrößerte Trägerfläche für die Aufnahme des Schleifkorns ist es möglich, auch ein gröberes Schleifkorn einzusetzen – beispielsweise ab Korn 40. Dadurch wird eine hervorragende Abtragsleistung erreicht, die vergleichbar mit dem Superpad P ist. Auch die ganzflächige Staubabführung, unabhängig von den Absaugsystemen der Langhalsschleifer, sei es eine Absaugung am Rand, im Zentrum oder eine Kombination aus beidem, ist gewährleistet.

Green Cut ist in den groben Körnungen 40 und 60, 80, 100, 120, 150, 180 und 220 und in allen am Markt erforderlichen Abmessungen lieferbar. Das neue Schleifgitter wird auf der FAF 2019 in Köln präsentiert. Für erste Gespräche und konkrete Anfragen stehen der Geschäftsführer Christian Jöst und sein Team in Halle 8, Stand 325 zur Verfügung.

www.joest-abrasives.de

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung
Werbung