Direkt zum Inhalt
Fachgerechte Anschlussdetails erlauben die Kombination unterschiedlicher Deckmaterialien auf ein und demselben Dämmsystem.

Klinker auf Dämmung

23.11.2017

Hochgedämmte Klinkerfassaden mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung sorgen für Raumgewinn bei Neubauten und für optimierte Kosten bei Sanierungen.

Sto hat über 20 Jahre Erfahrung mit hochgedämmten Klinkerfassaden.
Als besonders umweltfreundlich ausgezeichnet: Das nicht brennbare Fassadendämmsystem StoTherm Mineral.

Klinkerfassaden sind hochwertig, robust und nachhaltig – vor allem, wenn hinter ihnen eine Fassadendämmung aus Mineralwolle Heiz- oder Kühlkosten minimiert. Der Dämmstoff Sto-Steinwolleplatte Xtra 2/A fällt dabei sehr schlank und damit wirtschaftlich aus. Die nicht brennbare Dämmplatte mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,035 W/mK ist Bestandteil des Dämmsystems StoTherm Mineral. Dieses ist deutschlandweit das einzige allgemein bauaufsichtlich zugelassene System für keramische Beläge mit dieser hohen Dämmleistung.

Weniger ist mehr

Dank des geringen Lambda-Werts lassen sich die geforderten U-Werte mit einem sehr schlanken Wandaufbau erreichen. Auch Details wie Fensterbänke oder Dachanschlüsse können weniger ausladend und preisgünstiger geplant werden. Bei Sanierungsprojekten fällt das Einhalten der Abstandsflächen leichter.

Für die Nachhaltigkeit des Systems StoTherm Mineral bürgt das Umweltzeichen Blauer Engel, für die Gestaltungsqualität das StoBrick-Klinker-Sortiment. Die zu 100 Prozent aus natürlichen Sedimenten gefertigten Steine stehen in unterschiedlichen Oberflächenstrukturen, Kantenausprägungen und Materialstärken zur Verfügung. Dazu kommen zahlreiche materialtypische Farbvarianten. Unterschiedliche Formate sorgen für gestalterische Freiheit, vielfältige Verlegemuster und unterschiedliche Fugengestaltungen. Unter www.stobrick.de sind die Standardausprägungen inklusive Eck- und Sturzlösungen zu sehen, Sonderformate sind auf Anfrage möglich.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Authentische Rostoberfläche ohne Abfärbungen oder Abrieselungen wie bei echtem Rost.
Baustoffe
12.02.2019

Der Trend zum „Industrial Chic“ ist ungebrochen. Ein Hausherr im Kärntner Rosental hat einen Teil der Hausfassade mit dieser Dekor-Technik gestalten lassen.

Richard Böhm, Fachausschuss der Maler; Christoph Hrabe, Direktor Berufsschule HKFL-Wien; Karin Mayr, Stellvertretende Direktorin; Darko Aleksic; Melanie Pastucha; Margarete Dungl; Claudia Pritz, Sto-Stiftung; Georg Sager, Firmenchef von Koffergewinner Ali Cavdaroglu und Andreas Denner, Innungsmeister Wien
Aktuelles
18.12.2018

Im Rahmen des Bestenwettbewerbes „Du hast es drauf – zeig‘s uns!“ der gemeinnützigen Sto-Stiftung wurden die besten österreichischen Nachwuchsmaler im letzten Lehrjahr mit hochwertig bestückten ...

Gerd und Jochen Stotmeister freuen sich über den Ehrenpreis für Familienunternehmen beim „Entrepreneur of the Year 2018“.
Aktuelles
23.10.2018

Vorbildliches Unternehmertum, Innovationskraft und ein hohes Maß an persönlichem Engagement sind die Kriterien für den Wirtschaftspreis „Entrepreneur of the Year“. Der Ehrenpreis für ...

Université de Pau des Pays de l'Adour in Frankreich.
Baustoffe
23.10.2018

Die Verwendung von Tonziegeln in der Fassade wird in Österreich immer mehr zum Trend. Mit den Argeton Fassadenelementen bietet Wienerberger das passende Produkt.

StoBrick auf einem Mehrfamilienhaus in Gent von Enplusarchitecten.
Baustoffe
09.10.2018

Das System StoTherm Mineral mit einer 035er Steinwolleplatte punktet mit dem Nachweis der Nachhaltigkeit durch das Umweltzeichen „Der Blaue Engel“.

Werbung