Direkt zum Inhalt
Zwei Wochen verbrachte Anna Reiner im Zuge des ersten deutsch-österreichischen Malerazubi-Austausches der Sto-Stiftung in Hamburg.

Lehrlings-Austausch

11.05.2018

Die Sto-Stiftung startete ein deutsch-österreichisches Azubi-Austauschprogramm – vier Lehrlinge aus Niederösterreich folgten der Einladung.

In Fulda wurde von den Lehrlingen das Traditiosschiff "Nordstjernen" renoviert.
Thomas Mönkemeyer, Michael Doll, Ewald Wunderlich-Nisse, Gregor Botzet, Konrad Richter, Uwe Laurenstein, Volker Wünkhaus, Volker Thielvoldt, Julia Mayr, Daniela Buchegger, Justine Pflügl, Anna Rainer

Vier junge Niederösterreicherinnen nahmen am neuen Förderprogramm der Sto-Stiftung teil und verbrachten zwei Wochen ihrer Ausbildungszeit in Deutschland. Die Lehrlinge des Maler- und Lackiererhandwerks Anna Reiner, Daniela Buchegger, Julia Mayr und Justine Pflügl besuchten vom 9. Bis 22. April die Berufsschulen in Fulda und Hamburg und konnten auch praktische Erfahrungen sammeln. „Internationaler Austausch stärkt die berufliche Handlungskompetenz. Das Programm mit Österreich bereichert nicht nur auf fachlicher Ebene“, so Thomas Mönkemeyer, Studiendirektor und Projektkoordinator von der Beruflichen Schule Holz.Farbe.Textil Gsechs in Hamburg.

Neue Erfahrung

In ihrem Heimatbetrieb, den MeisterMalern in Gresten, gestalten die Dekormalerinnen Anna Reiner und Justine Pflügl Gasthäuser und Bauernhöfe. Ganz anders in Hamburg: In den Praktikumsbetrieben Thielvoldt sowie Rieß & Lauenstein wurde eine Woche lang auf Bau-stellen in Industriebetrieben, Altbauwohnungen und Villen angepackt. Berufsschulunterricht an der Gsechs folgte in der zweiten Woche.

Daniela Buchegger und Julia Mayr starteten in Fulda mit Unterricht an der Ferdinand-Braun-Schule. Im Praxiseinsatz standen Putzarbeiten sowie Glattvlieswandbekleidungen an, ungewohnte Aufgaben, die beide mit Bravour bewältigten. Zusammen mit acht Auszubildenden aus Fulda ging es in Woche zwei nach Hamburg, um dort das Traditionsschiff „Nordstjernen“ zu renovieren. Das soll als schwimmendes Museum von der nordeuropäischen Industrie- und Fischereigeschichte erzählen.

Ein breites Einsatzspektrum sorgte für Einblicke und unvergessliche Erfahrungen – in ungewohnten Strukturen, mit neuen Aufgaben und anderem Werkzeug. Im Spätherbst treten deutsche Azubis den Weg nach Österreich an.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Systemaufbau StoTherm Mineral L
Produkte
05.06.2018

Als bislang einziges bauaufsichtlich zugelassenes nicht brennbares Fassadendämmsystem für den Holz- und Stahlleichtbau sorgt das neue StoTherm Mineral L für Energieeffizienz und Sicherheit – auch ...

Jansen tourt mit dem Lackiermobil durch Deutschland.
Aktuelles
04.06.2018

Jansen tourt mit seinem Lackiermobil durch Deutschland.

Landesinnungsmeister Andreas Denner zu Besuch bei den Berufsinfotagen in Wien.
Farben
28.05.2018

Ende April und Anfang Mai fanden auch heuer die Berufsinfotage „Hammerlehre“ in Wien statt. Jugendliche hatten Gelegenheit, ihre Talente in unterschiedlichen Handwerksberufen im Bauwesen ...

Open Source Framework für Film Animatronics
Aktuelles
03.05.2018

Österreichs größtes Do-It-Yourself-Festival findet am 5. und 6. Mai in Wien statt.

Guido Schmidt (links) und Per Heps (rechts) von ibau übergaben den „Stein-im-Brett-Award“ im Besucherzentrum von Sto an Rolf Wohllaib (2. von links), Leiter Marketing Deutschland, und Heiner Röhr, Leiter Inlandsgeschäfte.
Aktuelles
23.04.2018

Fachhandwerker küren Sto mit dem „Stein-im-Brett-Award“ zum besten WDVS-Hersteller.

Werbung