Direkt zum Inhalt
Bis zum nächsten Jahr sollen vier weitere Mobil-Labors zum Einsatz kommen.

Mobil-Labor setzt neue Standards im Kundenservice

30.07.2014

Mit seinem neuen Mobil-Labor setzt der österreichische Lackspezialist Rembrandtin Lack neue Maßstäbe im Kundenservice. Das Mobil-Labor ist ein modern ausgestatteter Technikwagen mit über 30 Anwendungs- und Messgeräten sowie Laborequipment. Lösungen für den Kunden können so schnell und effizient vor Ort gefunden werden.

Rembrandtin Lack zählt zu den führenden Produzenten von Speziallacken, 70 Prozent der Produkte werden exportiert. Seinen Erfolg verdankt das Wiener Unternehmen seiner intensiven Forschungstätigkeit, an der zirka ein Viertel der Mitarbeiter beteiligt ist. Dietmar Jost, Geschäftsführer Rembrandtin Lack: „Innovative Produkte verlangen nach umfangreicher Beratung des Kunden und schnellem, perfektem Service. Der Leistungsdruck und die geforderte Geschwindigkeit für Lösungen ist bei unseren Kunden sehr hoch – hier müssen wir als Partner auf Augenhöhe agieren.“

Mobil-Labor optimiert Zeit für Fehlerbehebung

Derzeit sind die Anwendungstechniker von Rembrandtin durchschnittlich vier bis sechs Mal pro Woche bei Kunden, um Lösungen zu finden bzw. gemeinsam Prozesse zu optimieren. Dazu Wolfgang Jungwirth, verantwortlicher Mitarbeiter bei Rembrandtin zur Einführung des Mobil-Labors: „Alle gängigen Analysen können nun in Echtzeit direkt beim Kunden gemacht werden. Die digitale Auswertung und Berichterstellung erfolgt noch beim Kunden und spart so Zeit und Ressourcen“. Der professionell ausgestattete Technikwagen hat alles an Bord, was eine moderne Lackiererei benötigt: Anwendungs- und Messgeräte, eine mobile Laborausstattung, spezielle Additive, sowie ein kleines Büro. Auch bei Vorführungen von innovativen Produkten bei potentiellen Kunden können durch die Vielzahl modernster Applikationsgeräte die Potentiale der Lacksysteme voll ausgetestet werden.

Pilot-Projekt für verbesserten Kundenservice

Das Mobil-Labor soll aber nicht nur zur Fehlerbehebung zum Einsatz kommen. Für Hubert Culik, Vorstand der Helios Lackgruppe, ist das Rembrandtin Mobil-Labor ein Pilotprojekt für die gesamte Helios Gruppe mit ihren 15 Unternehmen, zu denen auch Rembrandtin Lack zählt. Bis zum nächsten Jahr sollen vier weitere Mobil-Labors zum Einsatz kommen.

 

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Soravia unterzeichnete vor kurzem einen Forward Purchase Deal zum Verkauf des Austro Towers an die deutsche Deka Immobilien GmbH, die das Projekt ab der Fertigstellung zusammen mit einem Konsortium aus deutschen institutionellen Investoren übernimmt.
Aktuelles
02.06.2020

Wer das Projekt übernimmt, lesen Sie hier.

Die Baupreise  sind im Q1 deutlich angestiegen. Die Gründe sind im Hoch- und Straßenbau allerdings unterschiedlich.
Aktuelles
02.06.2020

Bauen hat sich heuer im ersten Quartal spürbar verteuert. Die Höhe des Anstiegs und die Gründe dafür, haben wir hier zusammengefasst.

Der neue Loxone-Campus umfasst ein Lager- und Logistikzentrum mit 3.000 Quadratmetern und schafft Büroräume für rund 300 neue Mitarbeiter. Hinzu kommt ein eigener Hotelkomplex, der 80 Zimmer zur Übernachtung anbietet.
Aktuelles
02.06.2020

Die Entscheidung ist gefallen: Loxone, Spezialist für intelligente Gebäudeautomation, investiert 55 Millionen Euro in den Standort Kollerschlag. Damit entsteht ab Herbst 2020 auf knapp acht Hektar ...

v.l. Reinhard Schertler, Eigentümer der Schertler Holding, Christoph Kast, Geschäftsführung Pocket House, Simone Rongitsch, Geschäftsführung Pocket House, Gernot Zechmeister, Geschäftsführung Pocket House, Karl-Heinz Strauss, Porr-CEO
Aktuelles
29.05.2020

Der Baukonzern erwarb 25,1 Prozent an dem Wiener PropTech-Entwickler Pocket House.

Christopher Kerl und Alexander Schuster, Gewinner des Technik fürs Leben-Preis 2020 in der Kategorie Energie- & Gebäudetechnik sowie Gebrauchsgüter, mit ihren Professoren Wilfried Watzal und Martin Pröglhöf.
Aktuelles
29.05.2020

Aus 62 eingereichten Dipolmarbeitsprojekten hat die Jury des diesjährigen Technik fürs Leben-Preis die drei Sieger ermittelt.

Werbung