Direkt zum Inhalt

Preiswettbewerb bei WDVS

23.01.2017

Zwar wuchs die Nachfrage nach Wärmedämm-Verbundsystemen in Deutschland im Jahr 2016 wieder moderat, infolge des harten Preiswettbewerbs rutschten die Erlöse aber zum wiederholten Male ins Minus, zeigen aktuelle Daten im Branchenradar Wärmedämm-Verbundsysteme in Deutschland 2016.

Auf den ersten Blick ist die Entwicklung erfreulich. Nicht zuletzt als Folge der hohen Wohnbauproduktion und einer Stabilisierung des Sanierungsgeschäftes schaffte der Markt für Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) im Jahr 2016 absatzseitig die Trendwende. Nach signifikanten Rückgängen von jeweils mehr als drei Prozent in den beiden Jahren davor erzielte man zuletzt zumindest eine schwarze Null. Die Nachfrage steigt auf knapp 36,6 Millionen Quadratmeter.

Allerdings machte ein zunehmend härter geführter Preiswettbewerb das zarte Pflänzchen des Aufschwungs auf der Erlösseite rasch zunichte. Denn der Durchschnittspreis sank um 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf nunmehr 25,2 Euro pro Quadratmeter zu Herstellerpreisen. Folglich rutschten auch die Erlöse zum vierten Mal in Folge ins Minus. Insgesamt lagen die Herstellererlöse bei 921 Millionen Euro. Damit hat der Markt seit 2012 rund zwölf Prozent seines Volumens verloren.

Tabelle: Marktentwicklung Wärmedämm-Verbundsysteme total in Deutschland | Herstellerumsatz in Millionen Euro.

Umsatz in Mio. Euro 2013 2014 2015 2016
Wärmedämm-Verbundsysteme 1.000,8 970,7 935,7 920,8

Quelle: Branchenradar Wärmedämm-Verbundsysteme in Deutschland 2016.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Speziell für die Gebäudetechnikindustrie und den Fahrzeugbau wurden besonders leistungsstarke Klettverschlüsse entwickelt. Sie sind nicht nur beständig, sondern halten auch enorme Temperaturen und Lasten aus.
Produkte
26.06.2018

Ein Fassadendämmsystem ohne Kleber, das sich in seinen Hauptbestandteilen recyceln lässt – dafür ist Sto für den Trigos 2018 nominiert.

Auch wenn die Kunden im Vorjahr wieder mehr Möbel ins Bad holten, so hatten höherpreisige Modelle doch das nachsehen.
Sanitär
20.06.2018

Möbel halten wieder Einzug in heimische Badezimmer. Dies bestätigt eine Marktstudie von Branchenradar.com Marktanalyse. Der Grund zur Freude ist bei ...

Aktuelles
29.05.2018

Der Markt für Bodenfliesen und Wandfliesen wuchs in Österreich im Jahr 2017 um gut fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Bodenfliesen und Wandfliesen in ...

Aktuelles
28.05.2018

Ein Umsatzplus von sechs Prozent konnten 2017 bei Fugendichtmassen und PU-Schaum erzielt werden, wie eine aktuelle Marktstudie von Branchenradar.com Marktanalysen zeigt.

Aktuelles
11.05.2018

Die wachsende Nachfrage nach Bodenbelägen und Parkett schob in Österreich im Jahr 2017 auch den Markt für Bodenbelags- & Parkettkleber an, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu ...

Werbung