Direkt zum Inhalt

Quester erweitert Wiener Filialnetz

14.07.2016

Mit der Akquisition des Baustoffhändlers Jung & Sohn vergrößert Quester seinen Standort im 19. Wiener Gemeindebezirk.

Der 1917 gegründete Wiener Traditionsbetrieb Jung & Sohn ist mit dem BauProfi Quester eng verbunden. Die unmittelbaren Nachbarn in der Heiligenstädterstraße stehen bereits seit Jahrzehnten in geschäftlicher Beziehung zueinander. Quester-Geschäftsführer René Rieder: „Das Haus Jung ist anerkannter Spezialist in den Bereichen Tiefbau, Garten- und Landschaftsbau und Kamin. Es lag daher auf der Hand, dieses Know-how mit unserer Kompetenz in diesen Segmenten sinnvoll zu verbinden.“

Die Anfang Juli über die Bühne gegangene Akquisition markiert für Rieder neben dem wirtschaftlichen und strategischen Aspekt vor allem auch einen wesentlichen Schritt in Richtung Aufbruch und Weiterentwicklung: „Jeder Branchenkenner weiß, dass die Bauwirtschaft derzeit stagniert. Umso wichtiger ist es, selbst Akzente zu setzen, indem man die eigenen Stärken ausbaut. Wir von Quester setzen daher noch aktiver auf hohe Beratungskompetenz, Kundennähe und große Produktvielfalt.“

Im Interesse der bestehenden Kunden der Jung & Sohn GmbH wird die Firma als eigenständiges Unternehmen weitergeführt, sodass es für diese zu keinen nennenswerten Änderungen kommt. Und auch die Mitarbeiter, allen voran der bisherige Mehrheitseigentümer Thomas Jung, werden Quester weiterhin zur Verfügung stehen und das Team in der Heiligenstädterstraße ergänzen. Rieder: „Selbstverständlich wollen und werden wir hier Synergien der beiden Häuser nutzen. Um beide Namen auch in der Kommunikation zu verbinden, werden wir das Unternehmen auf Jung by Quester umbenennen.“

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Naturstein im Außenbereich liegt voll im Trend.
Baustoffe
28.05.2018

Naturstein erfreut sich immer größerer Beliebtheit – vor allem auch im Garten, auf der Terrasse und am Balkon. Baustoffhändler Quester verfügt über ein entsprechendes Angebot, ob Granit, Porphyr ...

Den Stand eines Beuprojekts – in Echtzeit und in Abhängigkeit von sich ändernden Voraussetzungen –, vom Start bis zur Fertigstellung nachvollziehbar: Die BIM-Revolution läuft langsam an, ist aber unaufhaltsam und birgt gerade für den Baustoffhandel neben Risiken auch große Chancen. Im Bild ein Eindruck von den Entwicklungen beim BIM-Vorreiter Strabag.
Branche
28.11.2017

Um in der digitalisierten Bauwirtschaft nicht unter die Räder zu kommen, müssten sich vor allem Baustoffhändler bereits heute intensiv mit neuen Strategien und Geschäftsmodellen beschäftigen.

25. Quester Spargelfest.
Baustoffe
20.06.2017

Auch heuer trafen sich beim traditionellen Quester-Spargelfest zahlreiche Gäste der heimischen Baubranche.

VBÖ-Präsident Ewald Kronhein, Baumit Wopfinger Geschäftsführer Georg Bursik und Baumit Bad Ischl Geschäftsführer Wilhelm Struber, VBÖ-Vizepräsident Ernst Flach und VBÖ-Vizepräsident Robert Grieshofer.
Baustoffe
20.06.2017

Beim Galaabend des Verbands der Baustoffhändler Österreichs wurde Baumit zum besten Lieferanten in der Kategorie Putze/Bindemittel gekürt.

Weggestaltung, Schauraum bei Quester.
Baustoffe
29.05.2017

Quester bietet ein Gesamtpaket zur Gestaltung der Außenbereiche von Boden und Wänden im Garten und auf Terrassen.

Werbung