Direkt zum Inhalt
 © Synthesa © Synthesa © Synthesa © Synthesa © Synthesa © Synthesa © Synthesa © Synthesa © Synthesa © Synthesa © Synthesa © Synthesa © Synthesa

Renaissance-Kleinod im neuen Kleid

14.10.2019

Das Bezirksgericht in Waidhofen an der Ybbs: Authentische Renovierung im Denkmal-Bereich.

Der zweieinhalbgeschoßige Renaissancebau in der Ybbstorstraße wurde im letzten Drittel des 16. Jahrhunderts erbaut und war Geburtshaus des Landschaftsmalers Ludwig Halauska. Später tagte hier das Bezirksgericht. Nach dessen Schließung und Wiedereinsetzung kam es zum Umbau. Hier hatte das Baudenkmalamt ein gewichtiges Wort mitzureden, galt es doch, die geschichtsträchtige Substanz authentisch zu erhalten und die technische Modernisierung mit Lifteinbau so feinfühlig wie möglich umzusetzen. Im September 2019 siedelte das Gericht in seinen alten neuen Standort zurück.

Ein Jahr dauerten die Renovier- und Umbauarbeiten. Mit der Planung beauftragt war das Waidhofner Architektenbüro W30. Für die fachgerechten Arbeiten an den Innen- und Hofwänden mit den vielfältigen Gewölbe-Formen wurde der Malerfachbetrieb Steingruber aus Allhartsberg beauftragt. Der hohe Anspruch an den Denkmalschutz bedeutete für die ausführende Firma und die Materialien eine spezielle Herausforderung. Mit der für die authentische Innenwand-Gestaltung entwickelten Produktserie Histolith wurde den denkmalgerechten Anforderungen bestens entsprochen. Im Vorfeld der Maßnahmen überprüfte Christian Ofner, Baudenkmal-Experte von Histolith, die Untergründe der Wände und Decken. Die Ergebnisse dienten dem Malerbetrieb als praktische Handlungsanweisung.

Zum Einsatz kam unter anderem eine hochwertige Emulsionsfarbe aus der Histolith-Reihe. Es handelt sich dabei um eine reversible Innenfarbe mit Kasein-Tempera-Charakter mit mineralischen Pigmenten und Füllstoffen, die auch auf alten tragfähigen Dispersonsanstrichen aufgebracht werden kann. Für den Anstrich von Holz- und Stuckgips-Elementen kam eine Leinölfarbe zum Einsatz, die speziell für historische Gebäude entwickelt wurde.

Die Denkmalschutzmarke Histolith vereint ein Komplettprogramm von Putzen, Beschichtungen und Zusatzstoffen für die originalgetreue Restaurierung historischer Objekte. Die Produkt-Palette umfasst Silikat- und Kalk-Farben genauso wie Spachtelmassen, Trass-Kalkputze, Leinölfarben als auch Ergänzungsprodukte.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Sensationelles Bühnenbild
Baustoffe
09.08.2019

Umjubelt ging die Premiere von Mozarts „Zauberflöte“ im Opernsteinbruch St. Margarethen über die Bühne. Das Grundmaterial für das sensationelle Bühnenbild kam von Synthesa aus Perg.

Die Tragschienenprofile der Rasterdecke werden mit dem Spritzverfahren weiß oder farbig lackiert.
Produkte
13.06.2019

Das Rasterdecken-Renovierungssystem von Caparol gibt es jetzt auch bei Synthesa.

Botschafterin der EuroSkills 2020 ist Lisa Janisch.
Schwerpunkt
10.05.2019

Im September 2020 finden die „EuroSkills“ in Graz statt. Wer unsere Malerinnen und Maler offiziell mit Wettkampf-Material ausrüsten wird, steht bereits fest.

Der Drache Lenzibald fährt durch den frisch renovierten Grottenbahntunnel in Linz.
Produkte
09.04.2019

Bei der Renovierung der Linzer Grottenbahn kam das neue Produkt CapaDecor Diamonds von Synthesa zum Einsatz.

Produktmanager Paul Wagner präsentiert das neue Logo, das konservierungsmittelfreie Synthesa-Produkte auszeichnet.
Farben
19.03.2019

Die konservierungsmittelfreien Innenfarben von Synthesa präsentieren sich mit neuem Logo.

Werbung