Direkt zum Inhalt

Schwierige Kreditaufnahme

26.05.2015

Laut einer aktuellen KSV1870-Umfrage planen nur 16 Prozent der rund 1.200 Teilnehmer, in diesem Jahr einen Kredit aufzunehmen.

„Nicht erst seit gestern herrscht bei den Unternehmen Skepsis, was die Kreditaufnahme betrifft. Aktuell schätzen 59 Prozent der Befragten die Vergabe als schwierig bzw. sehr schwierig ein. Kritisiert wurde, dass von den finanzierenden Stellen immer mehr unternehmerische und private Sicherheiten gefordert werden. Besonders die Kleinstbetriebe müssten verstärkt auch private Sicherheiten vorweisen können, ebenso wie Betriebe in der Steiermark und dem Burgenland. 41 Prozent meinen, dass heute Kredite abgelehnt werden, die vor der Krise noch bewilligt worden wären – auch hier sind die Kleinstunternehmen etwas stärker betroffen. 23 Prozent gehen davon aus, dass Kredite nicht in der gewünschten Höhe zu bekommen sind. Konditionen und Kreditkosten bewerten  29 Prozent der Umfrageteilnehmer explizit als schlecht bzw. die Kosten als zu hoch. Am schlechtesten scheinen Konditionen wie Kosten in Kärnten (37 Prozent), Wien (36 Prozent) und dem Burgenland (41 Prozent) zu sein. 55 Prozent bezeichnen sie als akzeptabel, 16 Prozent als gut bzw. gering.

Wenig Interesse an Krediten

Schon im vergangenen Jahr haben 64 Prozent darauf verzichtet, einen Kredit zu beantragen und nur wenige wollen sich in diesem Jahr darum bemühen. Allerdings sind 20 Prozent für das aktuelle Jahr noch unentschlossen: „Seit geraumer Zeit sehen wir den Trend, dass die Unternehmen versuchen, ohne Kredite auszukommen bzw. Investitionen über Eigenmittel zu finanzieren. Ob das ausreichen wird, um langfristig die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, wird sich zeigen“, so Roland Führer, Geschäftsführer der KSV1870 Information GmbH. Hoffnungsfroh zeigen sich die Unternehmen im Burgenland und in Kärnten – dort wollen die Unternehmen 2015 Kredite etwas stärker nachfragen. Dass bei der Kreditvergabe bzw. im Geschäftsleben die Bonität ein wichtiger Faktor ist, scheint allgemein bekannt zu sein. 67 Prozent der Befragten wissen, dass sie eine große bzw. sehr große Rolle spielt.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Mehrfachantworten möglich
Aktuelles
02.05.2018

Laut KSV1870-Umfrage schätzen Unternehmen die Lage falsch ein.

Aktuelles
16.04.2018

Finanzminister Löger nimmt Initiative der Wirtschaftskammer Wien auf.

Roland Führer, neuer Leiter für die KSV1870-Region Nord
Aktuelles
11.04.2018

Roland Führer hat die Leitung der Region Nord (Oberösterreich und Salzburg) innerhalb der KSV1870 Holding AG übernommen.

Die Krane drehen sich auf den österreichischen Baustellen: Das Baugewerbe hat momentan nur wenig zu klagen.
Aktuelles
09.04.2018

Erstmals seit Beginn der Wirtschaftskrise 2006 nimmt die Bauwirtschaft so richtig Fahrt auf und schafft neue Impulse für die gesamte Branche.

Aktuelles
26.03.2018

Im ersten Quartal 2018 wird ein Anstieg bei Passiva und betroffenen Dienstnehmern getrieben von Großinsolvenzen deutlich.

Werbung