Direkt zum Inhalt

Schwierige Kreditaufnahme

26.05.2015

Laut einer aktuellen KSV1870-Umfrage planen nur 16 Prozent der rund 1.200 Teilnehmer, in diesem Jahr einen Kredit aufzunehmen.

„Nicht erst seit gestern herrscht bei den Unternehmen Skepsis, was die Kreditaufnahme betrifft. Aktuell schätzen 59 Prozent der Befragten die Vergabe als schwierig bzw. sehr schwierig ein. Kritisiert wurde, dass von den finanzierenden Stellen immer mehr unternehmerische und private Sicherheiten gefordert werden. Besonders die Kleinstbetriebe müssten verstärkt auch private Sicherheiten vorweisen können, ebenso wie Betriebe in der Steiermark und dem Burgenland. 41 Prozent meinen, dass heute Kredite abgelehnt werden, die vor der Krise noch bewilligt worden wären – auch hier sind die Kleinstunternehmen etwas stärker betroffen. 23 Prozent gehen davon aus, dass Kredite nicht in der gewünschten Höhe zu bekommen sind. Konditionen und Kreditkosten bewerten  29 Prozent der Umfrageteilnehmer explizit als schlecht bzw. die Kosten als zu hoch. Am schlechtesten scheinen Konditionen wie Kosten in Kärnten (37 Prozent), Wien (36 Prozent) und dem Burgenland (41 Prozent) zu sein. 55 Prozent bezeichnen sie als akzeptabel, 16 Prozent als gut bzw. gering.

Wenig Interesse an Krediten

Schon im vergangenen Jahr haben 64 Prozent darauf verzichtet, einen Kredit zu beantragen und nur wenige wollen sich in diesem Jahr darum bemühen. Allerdings sind 20 Prozent für das aktuelle Jahr noch unentschlossen: „Seit geraumer Zeit sehen wir den Trend, dass die Unternehmen versuchen, ohne Kredite auszukommen bzw. Investitionen über Eigenmittel zu finanzieren. Ob das ausreichen wird, um langfristig die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern, wird sich zeigen“, so Roland Führer, Geschäftsführer der KSV1870 Information GmbH. Hoffnungsfroh zeigen sich die Unternehmen im Burgenland und in Kärnten – dort wollen die Unternehmen 2015 Kredite etwas stärker nachfragen. Dass bei der Kreditvergabe bzw. im Geschäftsleben die Bonität ein wichtiger Faktor ist, scheint allgemein bekannt zu sein. 67 Prozent der Befragten wissen, dass sie eine große bzw. sehr große Rolle spielt.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuelles
27.09.2019

Der jährliche Austrian Business Check des KSV1870 zeigt auf, dass ein Fünftel der Rechnungen verspätet einbezahlt werden. Der Großteil davon (88 Prozent) beläuft sich auf Forderungen bis 50.000 ...

Aktuelles
19.06.2019

Die Insolvenzstatistik des ersten Halbjahres 2019 zeigt nahezu ein Bild des Stillstands mit lediglich einem Plus von 0,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Sanitär
19.05.2019

Hansgrohe wollte von den Deutschen wissen, was sie im Bad am meisten stört.

Thomas Schwabl, Geschäftsführer Marketagent.com, Sandra Prandtner, Leiterin WIFI Wien Firmen Intern Training und Thomas Schmidt, Leiter WIFI Wien Vertrieb und Services (v.l.) präsentierten die 360-Grad-Studie.
Aktuelles
17.04.2019

Studie. Eine Umfrage unter Unternehmern und Mitarbeitern zeigt, wie Betriebe den "War for Talents" gewinnen.

Aktuelles
02.04.2019

Insgesamt 1.223 Unternehmen sind in den ersten drei Monaten des Jahres insolvent geworden. Das ist gegenüber dem Vergleichszeitraum 2018 ein Rückgang von 9,3 Prozent.

Werbung