Direkt zum Inhalt
David Carson ließ sich bei dieser Fliesenkollektion für CAS Cerámica von seinen Erfahrungen als Surfer inspirieren.

Spanische Fliesen

20.06.2017

Designer entdecken die Möglichkeiten, keramische Fliesen kunstvoll zu gestalten.

Das Restaurant „La Guindilla“ wurde mit keramischen Fliesen von Designer Fancisco Segarra ausgestattet.
Das Herzmotiv ist ein ikonisches Erkennungsmerkmal von Agatha Ruiz de la Prada.

Keramische Fliesen können verziert, gestempelt, bedruckt oder von Hand bemalt werden. Innovative Ink-Jet Drucktechniken eröffnen dabei neue Möglichkeiten zur Gestaltungsvielfalt.

Agatha Ruiz de la Prada für Pamesa

Bunt glasierte kleine Relief-Herzen sowie glatte, hochglänzende Flächen in Weiß, Gelb, Orange, Karmin, Türkis und Pistazie schmücken die Wände eines Badezimmers, das nach den Entwürfen der spanischen Designerin Agatha Ruiz de la Prada gestaltet wurde. Sie wurden in Kooperation mit dem Fliesenhersteller Pamesa kreiert. Das Credo der Designerin lautet: Farbe beeinflusst die Stimmung der Menschen und es ist sehr wichtig, immer gut gelaunt zu sein. Seit 15 Jahren arbeitet sie mit dem Fliesenhersteller Pamesa zusammen und hat mit ihm viele Kollektionen für alle Raumtypen entwickelt. Dabei stehen immer wieder ihre emblematischen Designs und Motive im Vordergrund, die durch originelle Reliefs und ausdrucksvolle Formen, Geometrie, Volumen und Farbe angereichert sind.

David Carson für CAS Ceramica

Als lebende Legende wird der amerikanische Designer und Grafiker David Carson aufgrund seiner stilbildenden Entwürfe für Apple Computer bezeichnet. In Carsons Arbeiten verändern die Buchstaben ihre Größen und Typografien. Er mischt fettgedruckte mit kursiven Zeichen oder Versalien mit kleinen Buchstaben. Sein jüngstes Werk ist auch seine erste Arbeit in Keramik, die er exklusiv für den spanischen Fliesenhersteller CAS Cerámica entworfen hat. „Ich war schon immer an Architektur und Innenarchitektur interessiert. Es war wunderbar, nicht nur an Computer oder Druck zu denken, sondern an echte 3D-Oberflächen, die das Leben der Menschen beeinflussen können. Ich glaube fest daran, dass Fliesen und ihre Umgebung einen Einfluss auf unsere Stimmungen haben und ich hoffe, meine Entwürfe helfen, positive Emotionen bei denjenigen, die sie verwenden, hervorzurufen“, beschreibt Carson seine erste Fliesenkollektion für CAS Cerámica.

Francisco Segarra für Peronda

Rohe, unverputzte Wände, dazwischen Fliesen mit abgestoßen wirkenden Ecken, wild zusammengestellt, als wäre über die Jahrzehnte hinweg immer wieder etwas ausgebessert worden. Der ganze Raum erinnert an eine alte Markthalle mit Verladestation. Hinzu kommt ein Interieur, das den Namen Vintage auch verdient. Das ist das neueste Projekt des Designers Fancisco Segarra: dem Restaurant „La Guindilla“. Alle Fliesen in den Räumlichkeiten stammen aus der Kollektion FS By Peronda. Sein Stil ist vor allem geprägt durch unprätentiöse Dekore und authentische Retroausstattungen.

Autor/in:
Redaktion Color
Werbung

Weiterführende Themen

Frank Spikker ist neuer CEO bei Royal Mosa
Aktuelles
13.08.2018

Der niederländische Fliesenhersteller Royal Mosa hat einen neuen CEO. Zum 1. August hat Frank Spikker diese Position übernommen.

Die Cradle to Cradle-Philosphie verbindet Mosa und Lush.
Schwerpunkt
27.06.2018

Die Philosophie: Lush Fresh Handmade Cosmetics stattet ihre Läden weltweit mit Mosa-Fliesen aus – aus Überzeugung.

Im Bereich nachhaltiger Naturholzböden ist das oberösterreichische Familienunternehmen mafi sowohl ein erfahrener Pionier als auch ein moderner Trendsetter.
Schwerpunkt
04.06.2018

Gebürsteter und geölter Dielenboden Eiche astrein Carving Lipso I von mafi: Je nach Ansicht und Fokussierung erkennt man Ellipsen, Kreise oder vierzackige Sterne als geometrisches Schema. Der ...

Aktuelles
29.05.2018

Der Markt für Bodenfliesen und Wandfliesen wuchs in Österreich im Jahr 2017 um gut fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Bodenfliesen und Wandfliesen in ...

Erstes Poster von Marshall Arisman aus dem Jahr 2014.
Aktuelles
27.03.2018

Die Ausstellung „Underground Images“ im designforum Wien zeigt noch bis 22. April 60 Poster, die für das New Yorker U-Bahn-System kreiert wurden.

Werbung